Salon de Débat

11.06.2015

Hören wir das Wort „Liebe“ denken wir zunächst an die Nächstenliebe, Liebesdienste, das Liebesglück oder die bedingungslose Liebe. Liebe und Hass: ein Wortpaar, so scheint es, wie es unterschiedlicher nicht sein könnte. Aber was, wenn die Liebe unerwidert bleibt, erlischt oder zerdrückt? Wenn sie gekauft wird, zerbricht oder die Selbstliebe überwiegt? Was, wenn die Liebe in Hass umschlägt? Sind die beiden Gegenpole doch weit näher zusammen, als wir glauben? Und ist die Gewaltsamkeit der Liebe tatsächlich ebenso zu fürchten, wie die des Hasses, wie Henry David Thoreau warnte?

Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich der nächste Salon de Débat zum Thema „Liebe und Hass“. Die Philosophin Prof. Dr. Ursula Pia Jauch leitet ins Thema ein. Im Anschluss sind alle Teilnehmenden zum Austausch eingeladen.

Die öffentilche Veranstaltung findet am Sonntag, 21. Juni 2015 um 11.00 Uhr im Kult-Bau St.Gallen statt. Alle Studierenden der Fachhochschule St.Gallen sind eingeladen.

HIER gibt’s detailliertere Informationen.