Neuigkeiten

STUDIBIER!!

1. Donnerstag im Monat und Samichlaus-Tag?!
Das schreit nach einem Studi-Bier ūüćĽ

Datum: Donnerstag, 6. Dezember
Zeit: Ab 18 Uhr
Ort: Engel

Wir freuen uns auf euch!
Eure SOSA

 

Lange Nacht der Kritik

Liebe Freund*innen

Die Lange Nacht der Kritik findet nicht an der FHS St. Gallen statt! Die Leitung der Fachhochschule verweigert der Kriso die Nutzung ihrer Räumlichkeiten. Hintergrund ist die Transpi-Aktion vergangener Woche!

Näheres dazu hier:
https://www.saiten.ch/sozis-denunzieren-nicht/


Tanz Im Garten


Lange Nacht der Kritik


Protokoll vom 14. August 2018

Hier findest du das Protokoll vom 14. August 2018



SOSA GR√úMPELI!!!!

Es ist wieder so weit. Bald ist ein Semester geschafft und das soll nat√ľrlich gefeiert werden. ¬†Am 22 Juni veranstaltet die SOSA deshalb auch dieses Jahr wieder das Gr√ľmpeli. Fussball, gratis Bier und Essen.

 


Berufswege Soziale Arbeit


Studibier

Ausnahmsweise eine Woche fr√ľher! Diesen Donnerstag (26.4) findet das Studi-Bier wieder im Room statt – ab 18 Uhr. Das spezielle daran: Wir haben G√§ste aus der UKRAINE, welche uns an diesem besagten Donnerstag beehren. Wir freuen uns auf euch, eure SOSA


SMASH LITTLE WEF!!!!


Studibier

Diesen Donnerstag ist es wieder soweit und wir haben Neuigkeiten: Das Studi – Bier findet ab kommenden Donnerstag im Room an der Br√ľhlgasse 19 statt! Vor allem an den warmen Tagen k√∂nnen wir unser verdientes Studi – Bier draussen im Garten trinken und einen tollen Abend geniessen. Die Zeit bleibt gleich: Der erste Donnerstag im Monat am 6i! Wir freuen uns auf euch, eure SOSA


Protokoll vom 26. März 2018

Hier findest du das Protokoll vom 26.3.2018.


Sitzung

Am 26.3 findet die nächste Sitzung statt.

Wir treffen uns um 17:00 im Studiraum.

Interessierte sind herzlich willkommen.

Solidarische Gr√ľsse

SOSA


Openspace 22. März


Wurst und Tanz


Openspace neue Pr√ľfungsordnung

Am 22. M√§rz veranstalten wir einen Openspace √ľber die neue Pr√ľfungs- und Studienordnung. Genauere Informationen werden in K√ľrze bekannt gegeben.


SOSA Sitzung

Am 8. März findet die nächste SOSA Sitzung statt. Wir freuen uns immer auf neue Mitglieder. Wer Interesse hat soll einfach mal reinschneien. Wir treffen uns jeweils um 18:00 im Studiraum.


Studibier

Um 19.00 Uhr treffen wir uns zum gem√ľtlichen Beisammensein im Clubhaus. Alle sind herzlich willkommen.


Protokoll vom 8. Februar 2018

Hier findest du das Protokoll vom 8. Februar 2018


Protokoll vom 25. Januar 2018

Hier findest du das Protokoll vom 25.1.2018.


Studi-Bier

Hallo Zusammen!!
Morgen (7.12) treffen wir uns endlich wieder zum gem√ľtlichen Zusammensitzen beim Studi-Bier. Die SOSA spendiert wie immer die erste und je nach Laune auch noch die zweite Runde. Ausserdem haben wir ja schon bald Weihnachten. Deshalb gibt es f√ľr alle die kommen noch 5 ECTS-Punkte obendrauf ;-).

Treffpunkt ist der Schwarze Engel um 18:00
Wir freuen uns auf euch!!


FHS Alumni

Unter folgendem Link alle Informationen zum Alumni-Studierenden Lunch am 7.12

 


Protokoll vom 23. November 2017

Hier findest das Protokoll vom 23.11.2017


Lange Nacht der Kritik

Die SOSA und die Kriso laden herzlichst zur
„Langen Nacht der Kritik“ am 16.12.
CV-Checks, Stilberatung und Career Speed Datings; einmal im Jahr wird an den Schweizer Hochschulen zur ¬ęLangen Nacht der Karriere¬Ľ eingeladen und deutlich gemacht, nach welchen Werten sich die Hochschulbildung heute richtet. Als Antwort darauf veranstaltet die SOSA, gemeinsam mit der KRISO (Forum f√ľr Kritische Soziale Arbeit) eine ¬ęLange Nacht der Kritik¬Ľ und diskutiert die Bedingungen und Erfahrungen der (Selbst-)Ausbeutung im Kontext von Studium und Arbeit, aber auch √ľber Strategien, wie diese erkannt und ihnen kollektiv entgegengetreten werden kann.
Wir freuen uns auf euer Kommen!
Ach, und Schminktipps gibt es bei uns leider nicht.


Kulturzyklus Kontrast 2017

Kulturzyklus Kontrast 2017
Am Kulturzyklus Kontrast er√∂ffnen K√ľnstlerinnen und K√ľnstler mit einer Beeintr√§chtigung aussergew√∂hnliche Zug√§nge zu unterschiedlichen Kultursparten. Sie fragen danach, was vermeintlich ¬ęnormal¬Ľ ist und stellen in ihren k√ľnstlerischen Antworten die Welt auf den Kopf. Der Zyklus Kontrast n√§hert sich dem Thema Behinderung √ľber Ressourcen statt √ľber Defizite und stellt das k√ľnstlerische Werk ins Zentrum. Ob Kunst, Literatur, Film, Tanz oder Konzert ‚Äď das Programm ist in seiner Vielfalt einzigartig.

Programm
Der Kulturzyklus 2017 findet vom 7. bis 11. November 2017 jeweils um 19.30 Uhr im Fachhochschulzentrum St.Gallen statt:

7. November ‚Äď Vernissage zur Ausstellung von Phil Hubbe: Mit Behinderung ist zu rechnen
8. November ‚Äď Film: 24 Wochen
9. November ‚Äď Lesung von Erwin Riess: Herr Groll und die Stromschnellen des Tiber
10. November ‚Äď Konzert: Blind & Lame
11. November ‚Äď Tanz: Alessandro Schiattarella

Die Kulturveranstaltungen sind kostenlos. Wir danken f√ľr eine Kollekte zur Finanzierung des n√§chsten Kulturzyklus. Weitere Informationen: www.fhsg.ch/kontrast


Studentische Hilfskräfte gesucht

Die FHS St.Gallen f√ľhrt jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen durch, bei welchen die Organisatoren auf die Unterst√ľtzung von Studentischen Hilfskr√§ften angewiesen sind. Damit die Anfragen gezielt per E-Mail verschickt werden k√∂nnen, f√ľhrt die Kommunikationsabteilung der FHS eine Liste mit interessierten Studentinnen und Studenten.

Die Tätigkeitsfelder der Studentischen Hilfskräfte umfassen unter anderem:
– Unterst√ľtzung bei der Durchf√ľhrung von Events (z.B. Standbetreuung, Begr√ľssung der G√§ste, Buffetbetreuung, etc.)
– Unterst√ľtzung beim Auf- und Abbau

Die Helferinnen und Helfer werden mit CHF 25.00 pro Stunde entschädigt.

Wer Interesse hat in regelm√§ssigen Abst√§nden f√ľr Studierendenjobs angeschrieben zu werden, meldet sich bitte bei Lea Okle, Kommunikationsbeauftragte Events (lea.okle@fhsg.ch).


Wurst Suppe Tanz

PLAKAT_WURSTUNDTANZ-01


Protokoll vom 12. Oktober 2017

Hier findest du das Protokoll vom 12.10.17


Protokoll vom 5. Oktober 2017

Hier findest du das Protokoll vom 5.10.17


Nachtasyl

Heute Abend an der FHS. Raum FZ 0216
Ein Pl√§doyer f√ľr Bewegungsfreiheit! F√ľr alle die eine Arbeit zum Thema schreiben und noch gute Argumente brauchen… und f√ľr alle anderen!!!

22310415_2030412680520991_4859093082508952000_n

Die weiteren Veranstaltungen finden statt am:

13.10.17 Die Menschenrechte an der Urne – Grabenhalle

19.10.17 Erfolgsgeschichte Menschenrechte – Cabi

21.10.17 Solihausfest – Schwarzer Engel

 


Sitzung

Am Donnerstag 5.10.17 findet im Studiraum unsere nächste Sitzung statt.

Liebe Gr√ľsse

Sosa


Protokoll vom 28. September 2017

Hier  findest du das Protokoll unserer letzten Sitzung.


Sitzung

An alle neuen und auch alten Studis die mal bei der Sosa vorbeischauen wollen. Am Donnerstag  28.9.17 um 19:00 findet im Studiraum der FH die nächste Sitzung statt.

Wir freuen uns auf euch.


Protokoll vom 19. September 2017

Hier findest du das Protokoll unserer letzten Sitzung


Studi-bier

Liebe Studierende, heute gibt es ab 18.00 Uhr Studi-Bier im spanischen Klubhaus.
Das Studi-Bier ist analoge Dating-App, Tischfussball-Selbsthilfe-Gruppe, Diskussionsplattform, und Kummerkasten zugleich. Nicht zu kurz kommen auch die Freundinnen und Freunde von frittierten Meersfr√ľchten aus dem Tiefk√ľhler!
Die erste Runde geht traditionell auf die SOSA!
See ya there!


Gr√ľmpeli 2017

Wieder einmal war das Gr√ľmpeliturnier ein voller Erfolg! Vielen Dank an alle Mannschaften f√ľr die Teilnahme, vielen Dank an die Marienburg-Teams 1, 2 und 3 und ein grosses Dankesch√∂n an Dani Fels f√ľr die tollen Fotos!¬†Hier¬†findest du die Highlights von diesem Jahr!


Hochbeet-Ernte

IMG_5806

Am Donnerstag findet die nächste Hochbeet-Ernte statt! Kommt vorbei und findet heraus, welche Köstlichkeiten bereit zum Verzehr sind!


Protokoll vom 19. Juni 2017

Hier findest du das Protokoll unserer letzten Sitzung.


Protokoll vom 1. Juni 2017

Hier findest du das Protokoll unserer letzten Sitzung.


SOSA-Gr√ľmpeli

18403478_1401633269944677_6900013266164155561_n

Du wolltest schon immer dein fussballerisches ¬†Geschick unter Beweis stellen? Oder mit deinen Dribbel-Techniken protzen? Oder du willst einfach nur dass der Ball „mol endlich uf di ander Siite chunt“? Dann bist du f√ľrs SOSA-Gr√ľmpeli super geeignet. Anmelden k√∂nnt ihr euch √ľber info@sosa.sg. Es gibt auch Wurst und Bier und Sonne, imfall!


Hochbeet-Treffen

Flyer_Hochbeet_12.06.17

Man munkelt, dass Gartenarbeit¬†ein idealer Ausgleich zu stressigen Pr√ľfungen ist! So packt eure Schaufeln und Gartenscheren und schaut vorbei!


Gem√ľse anpflanzen – leicht gemacht!

Ihr Lieben! Am 18. Mai 2017 ist es wieder soweit. Um 18.00 Uhr treffen sich¬†interessierte Studierende, Mitarbeitende und Dozierende auf dem Vorplatz der FHS und bepflanzen¬†wie schon letztes Jahr die Hochbeete. Gepflanzt wird allerlei Leckeres – √ľber Schnittlauch und Basilikum bis hin zu Tomaten und Radieschen – es hat f√ľr alle was dabei. Kommt und helft mit, den grauen FHS-Beton-Vorplatz ein wenig zu begr√ľnen!


Protokoll vom 4. Mai 2017

Hier findest du das Protokoll unserer letzten Sitzung.


Studibier

Holà! Am Donnerstag, 4. Mai findet ab 18.00 Uhr wieder das legendäre Studibier im Spanier statt. Und nicht verpassen: vorher kannst du dich um 17.00 Uhr zu unserer spannenden Sitzung im Studiraum dazugesellen!


Berufs- und Karrierewege in der Sozialen Arbeit

Was ist m√∂glich nach dem FHS Studium? Ehemalige aus der Praxis der Sozialen Arbeit berichten √ľber ihren pers√∂nlichen Berufsweg – eine Anregung f√ľr die Zukunftsplanung.¬†Mehr Infos und die Anmeldung zum Anlass am 4. Mai findest du hier.


Austausch Studierende & Mitarbeitende

flyer_austausch_studierende_mitarbeitende_FS17_mai

Ein Schw√§tzchen zwischen Studis & Dozis? Fragen stellen, die einen schon lange brennend interessieren? Oder einfach zusammen Ideen aust√ľfteln? Daf√ľr ist der Austausch zwischen Studierenden und Mitarbeitenden¬†super geeignet! Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!


Walk and Talk

image001

Gerne machen wir auf die Wanderausstellung zum Thema „Muss Integration n√ľtzlich sein?“ aufmerksam. Die Veranstaltung findet am 22. April um 14.00 Uhr in der Bibliothek der FHS St.Gallen statt.


Protokoll der Mitgliederversammlung

1

2

3

Hier findest du das Protokoll der Mitgliederversammlung.¬†Die Statuten√§nderungen, die Finanzen und das Leitbild wurden einstimmig angenommen. Vielen Dank den lieben G√§sten f√ľr ihre aktive Beteiligung.


Protokoll vom 23. März 2017

Hier findest du das Protokoll unserer letzten Sitzung.


Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, 30. M√§rz 2017 ab 17.00 Uhr¬†findet die allj√§hrliche Mitgliederversammlung statt. Es gibt einen Jahresr√ľckblick, die Finanzen werden besprochen, die neuen Mitglieder willkommen geheissen und der Vorstand wird gew√§hlt. Alle¬†Studierenden des Fachbereichs Soziale Arbeit – und somit auch Mitglieder der SOSA – sind herzlich eingeladen! pssst…es gibt auch Ap√©ro!


FHS-Forum & Sommerfest

FHS_Forum_Postkarte_A6_5_2-seitig_Web

FHS_Forum

Am 6. Juni 2017 findet wieder das FHS-Forum und das Sommerfest statt. Infos und Anmeldung findest du hier.


HOLA

Am 16. M√§rz treffen wir uns um 17.00 Uhr im Studiraum, also im Raum 111. Die SOSA m√∂chte sich allen Interessierten vorstellen, danach gibts eine gem√ľtliche Runde im Spanier. Wir freuen uns auf euch!


Tolles Fest!

IMG_5044  IMG_5045   IMG_5047  IMG_5054

Hochkonzentriert wurde geschnipselt und gebraut, bei freudigem Beisammensein geschwatzt und gelacht und in rauchigen Nebelschwaden getanzt! Vielen Dank an Gazillas, One Sentence.Supervisor und Wasiliy f√ľrs Kommen! Ein grosses Dankesch√∂n auch an die Suppenl√∂ffel schwingenden Dozis, Rudi Maier und Tom Knill! Das war ein tolles Fest!


Ciao!

IMG_4967

IMG_4972

Wehm√ľtig verabschieden wir heute sieben liebe Vorstandsmitglieder. Wir danken Eliane, Katha, Livia, Sandy, Vivi, Dorje und Lars f√ľr ihren unerm√ľdlichen Einsatz in der SOSA und w√ľnschen unseren Bachelorettes und Bachelors alles Gute! Und viel #yolo f√ľrs Leben!


Suppe & Tanz

170212_SOSA_Suppe-und-Tanz_2017_Flyer_A6_Ansicht

Die SOSA l√§dt alle Studierende des Fachbereichs Soziale Arbeit zu Suppe & Tanz ein! Am 3. M√§rz ab 19.00 Uhr wird im R√ľmp freudig Suppe geschl√ľrft, gefeiert und zu Wassily, Gazillas und One Sentence.Supervisor. getanzt! Der Eintritt ist gratis, √ľber eine Kollekte w√ľrden wir uns freuen.


After-Pr√ľfungs-Bier

16.01.2017

Ihr Lieben! Nach dieser √ľberaus anstrengenden Pr√ľfungswoche erwartet euch ein besonders stressabbauendes After-Pr√ľfungs-Bier! Am Donnerstag, 19. Januar ab 18.00 Uhr freuen wir uns √ľber euer zahlreiches Erscheinen im Spanier – die erste Runde geht auf uns! Also: es h√§tt solangs h√§tt! Eure SOSA


Sozialhilfe der Zukunft

13.01.2017

Bildschirmfoto 2017-01-13 um 20.24.38

Bildschirmfoto 2017-01-13 um 20.24.49

Willkommen im neuen Jahr! Um die Zukunft geht es auch bei der bevorstehenden Veranstaltung der Arbeitsgruppe InFokus von AvenirSocial Sektion Ostschweiz. Am 16. Februar laden sie ein √ľber die Sozialhilfe nachzudenken: „Sozialhilfe der Zukunft – nacktes √úberleben vs. soziale Teilhabe“. Anmeldungen k√∂nnen √ľber info@avenirsocial.ch get√§tigt werden.


Weihnachtstrunk

22.12.2016

15577902_1253849724723033_2929090739436894864_o

Nicht vergessen: Heute ab 17.00 Uhr laden wir zu Suppe und Gl√ľhwein ein. Bis sp√§ter!


Save the dates

30.11.2016

Liebe Mitstudierende, aufgepasst! Am 19. Januar 2017 laden wir ab 18.00 Uhr zum After-Pr√ľfungs-Stressabbau-Bier in das Spanische Clubhaus. Am 3. M√§rz 2017 geht es dann bei Suppe & Tanz im R√ľmpeltum rund! Bis bald!


B√ľcherflohmarkt

30.11.2016

Veranstaltungshinweis:

bildschirmfoto-2016-11-30-um-16-48-34


Kanakentribunal

23.11.2016

bildschirmfoto-2016-11-23-um-18-18-20

Veranstaltungshinweis f√ľr den bevorstehenden Freitag: Die Polit-Gruppe der Grabenhalle l√§dt zusammen mit Zunder dazu ein, √ľber „Racial Profiling“ nachzudenken. Der Vortrag ist kostenlos, die Konzerte mit Migre Le Tigre, DJ Pa-Tee und DJ Die L√ľcke kosten 10 Franken (bzw. 15 Franken Soli-Preis). Mehr Informationen zu dem Anlass gibt es HIER.


Vadian Lectures

23.11.2016

Am 1. Dezember 2016 spricht die US-amerikanische Philosophin Susan Neiman im St.Galler Kantonsratssaal zum Thema „Verantwortung f√ľr die Vergangenheit“. Mit ihrem Vortrag schliesst sie die diesj√§hrigen Vadian Lectures des Zentrums f√ľr Ethik und Nachhaltigkeit der Fachhochschule St.Gallen ab. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 1. Dezember 2016 um 18.00 Uhr im St.Galler Kantonsratssaal statt. Eingeladen sind wie immer auch alle Studis der FHS St.Gallen. Geheimtipp: Dieser Event l√§sst sich optimal mit dem Studi-Bier kombinieren. Mehr Informationen zu den Vadian Lectures gibt‚Äôs¬†HIER.


BIER!!!

20.11.2016

Mitstudis obacht: Am 1. Dezember treffen wir uns im Hogar Espanol zum Studi-Bier. Los gehts um 17.00 Uhr, enden wird der Networking-Anlass um punkt 23.35 Uhr. Wir freuen uns auf einen lässigen Abend. Mitbringen: gute Laune!


FHS-Winterball

17.11.2016

gatsby-flyer

Aufgepasst, Freund*innen der gepflegten Abendunterhaltung. Am 19. November steigt an der FHS der grosse FHS-Gatsby-Winterball. Unsere Kolleg*innen von students.fhsg laden zum phänomenalen Galaabend. Mehr Informationen gibt es HIER.


Austausch Studierende & Mitarbeitende

16.11.2016

flyer_austausch_studierende_mitarbeitende_hs16

Am 22. und 25. November findet ein Austausch zwischen Studierenden und Mitarbeitenden der FHS St.Gallen zum Bachelorstudium in Sozialer Arbeit statt. Zeit: 13.15 bis 14.15 Uhr. Ort: Aula. SOSA: Mit dabei!


Jass-Turnier

10.11.2016

15220096_1222843327823673_6901574581135759521_n

Achtung, Achtung, schon wieder ein Turnier: Am 30. November findet erneut das legendäre Jass-Turnier im Perronnord statt. Um 17.00 Uhr geht es los! Wir sehen uns.


Yeah! Unihockeyturnier

26.10.2016

bildschirmfoto-2016-10-26-um-20-42-04

Juhui, am 11. November steht wieder Unihockey auf dem Programm. Zusammen mit den students.fhsg organisieren wir ein nächtliches Sportspektakel. Wir sehen uns auf dem Feld. Das Anmeldungsformular kann HIER heruntergeladen werden.


14700826_1179376865503653_7995457545842377918_o


Veranstaltungshinweis

21.10.2016

jgjfodgabmmmbbjk

Passend zu den Vorf√§llen im letzten Jahr an der FHS St.Gallen organisiert die Kriso Z√ľrich eine Veranstaltung mit dem Titel „Strenggl√§ubige Menschen in der Sozialen Arbeit? Eine Herausforderung in Studium und Praxis“. Die Diskussion findet am 10. November ab 17.00 Uhr im Toni-Areal statt.


Behindert werden, behindert sein

11.10.2016

Mit dem Inkrafttreten der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen wurde die Behindertenpolitik weltweit auf den Kopf gestellt ‚Äď seit 2013 auch in der Schweiz. In aller K√ľrze lautet die neue Sichtweise: Ein Mensch ist nicht behindert, sondern wird behindert! Im Spannungsfeld von Individuum und Gesellschaft geraten unter anderem die Arbeitswelt und ihre hohen Leistungsanforderungen, die Bildungspolitik und das Verh√§ltnis von Regel- zu F√∂rder- bzw. Sonderbeschulungen sowie die Situation in ambulanten und station√§ren Angeboten in den Fokus.

Im Rahmen einer √∂ffentlichen Ringvorlesung bezweckt nun die FHS St.Gallen, bedeutsame Aspekte einer inklusiven Gesellschaft auszuleuchten und zu einem besseren Verst√§ndnis des neuen „Modells“ von Behinderung und dessen Bedeutung beizutragen. Mehr Informationen gibt es HIER.


Kulturzyklus Kontrast

11.10.2016

13245480_712789142197080_515170562210197545_n

Am Kulturzyklus Kontrast √∂ffnen K√ľnstlerinnen und K√ľnstler mit einer Beeintr√§chtigung aussergew√∂hnliche Zug√§nge zu unterschiedlichen Kultursparten. Sie fragen danach, was vermeintlich „normal“ ist und stellen in ihren k√ľnstlerischen Antworten die Welt auf den Kopf. Der Zyklus Kontrast n√§hert sich dem Thema Behinderung √ľber Ressourcen statt √ľber Defizite und stellt das k√ľnstlerische Werk ins Zentrum. Ob Kunst, Literatur, Film, Tanz oder Theater ‚Äď das Programm ist in seiner Vielfalt einzigartig. Ab dem 25. Oktober 2016 geht es los. Mehr Informationen gibt es HIER.


Alumni Studierendenlunch

10.10.2016

2016-10_stud-lunch-lernverhalten

„Lernen f√ľrs Studium – wie gelingt’s?“ Die FHS Alumni l√§dt alle Studierenden zum Studierendenlunch vom Freitag, 11. November 2016 12.05 bis 13.00 Uhr in den Raum 0038 ein. √úber Mittag wird Roman Capaul Strategien aufzeigen, wie du deine Lernt√§tigkeit zielgerichteter organisieren kannst. Sp√§ter (und jetzt ACHTUNG!) gibt es ein Lunch-Paket, damit du wieder gest√§rkt in den Unterricht verduften kannst. Weitere Informationen gibt es HIER.

 


Gesucht: Buddies f√ľr Austauschstudierende

06.10.2016 

Du weisst bestimmt noch wie das war: Zu Beginn des Studiums ist vieles neu und kompliziert. Bei Austauschstudierenden ist das alles oftmals noch viel herausfordernder. Andere Gewohnheiten und vielleicht Sprachbarrieren verst√§rken ihre¬†Startschwierigkeiten. Das International Office Soziale Arbeit m√∂chte unseren ankommenden Studierenden aus Nah und Fern den Start an der FHS erleichtern und sucht deshalb Buddies. Diese sollen w√§hrend dem Aufenthalt von ausl√§ndischen Studierenden begleitend mit Rat und Tat zur Seite stehen. Als Buddy unterst√ľtzt du¬†bei praktischen Angelegenheiten, wie Abholen am Bahnhof, Wohnungssuche, Ausw√§hlen eines Mobilplans oder beim Zurechtfinden im FHS Geb√§ude. Bei gegenseitigem Interesse unterst√ľtzt das International Office ausserdem soziale und touristische Aktivit√§ten finanziell. Hast du Interesse an internationalen Kontakten und am Engagement f√ľr die Integration von Austauschstudierenden? Melde dich¬†bei Catrina Maag, International Office Soziale Arbeit.


Go international

28.09.2016

Am 6. Oktober 2016 lädt das International Office zum Austausch-Lunch! Ehemalige Austauschstudierende erzählen von ihren Auslanderfahrungen. Und: Es gibt leckere Sandwiches!

iosa


Tagung zum Fl√ľchtlingsrecht

28.09.2016

FHS-Info lesen lohnt sich, liebe Kolleg*innen. Mehr Informationen zur Tagung „Fl√ľchtlingsrecht im Dreil√§ndereck Deutschland – √Ėsterreich – Schweiz“ gibt es HIER¬†oder direkt bei Ruedi von Fischer.

tagung


Wurst & Tanz

04.09.2016

14205965_1126780720763268_8924692968231973968_o

Die SOSA l√§dt alle Menschen zu Wurst und Tanz in die Grabenhalle ein! Mit von der Partie sind Tomy Vercetti, Oum Shatt und DJ Marcelle!¬†Die W√ľrste werden dieses Mal – aufgrund Sicherheitsbedenken der Stadtpolizei – nicht gebraten sondern gesotten! F√ľr ordentlich Rauch ist dennoch gesorgt! So geht das! Wir sehen uns am 30. September ab 19.30 Uhr in der Grabenhalle St.Gallen. Mehr Informationen gibt’s auf FACEBOOK.


200 Jahre GHG: Helfer*innen gesucht

14.08.2016

F√ľr das 200 Jahr Jubil√§um der Gemeinn√ľtzigen Gesellschaft St.Gallen (GHG) werden Helfer*innen gesucht. Die Eins√§tze werden mit 25 Franken pro Stunde entsch√§digt, die Verpflegung wird gestellt. Studis k√∂nnen sich grunds√§tzlich f√ľr mehrere Eins√§tze eintragen und so ihr Portemonaie um ein Vielfaches aufbessern. Zur Registration bei Doodle (Name und E-Mail Adresse) gehts HIER.

Detailinfos:
Freitag 9. September, 9.00 – 18.00 Uhr
Anlass: Jubil√§umsfest f√ľr geladene G√§ste auf dem Klosterplatz und im Pfalzkeller
Aufgaben:
– Hilfe beim Einrichten Pfalzkeller (leichte Aufgaben)
– Dekoration aus Ballonen erstellen (Aufblasen erfolgt mit Gas)
– Mithilfe bei der Ballonaktion (Menschenlogo ‚ÄěGHG‚Äú auf dem Klosterplatz)
Samstag 10. September, 8.00 – 18.00 Uhr
Anlass: Strassenaktion „200 Jahre GHG‚Äú in der Stadt
Aufgaben:
РHilfe beim Einrichten der Marktstände
– Muffins in der Stadt an Passanten verteilen und Flyer abgeben
Freitag 18. November, 11.00 – 18.00 Uhr
Anlass: Mitarbeiterfest „200 Jahre GHG“ in der Olma Halle
Aufgaben:
– Hilfe beim Einrichten (leichte Aufgaben)
– Hilfe bei Dekorationsarbeiten

Gärtner*innenaktion

04.07.2016

Flyer_Hochbeet_13.07.16

Am 13. Juli treffen sich die FHS-Gärtnerinnen und Gärtner ab 17.00 Uhr wieder bei den Hochbeeten vor dem Fachhochschulzentrum. Hast auch du Lust, dir die Hände schmutzig zu machen? Einfach vorbeischauen!


Gr√ľmpeli R√ľckblick

29.06.2016

Und schon ist es wieder vorbei:¬†Merci an alle Teams, Merci an die Fans und Zuschauer*innen, Merci an die Grilleure und Grilleurinnen f√ľrs Kommen – es war mega sch√∂n!¬†Ein grosses Merci an die drei Gastmannschaften vom Thurhof – bis zum n√§chsten Jahr!¬†Ach ja, das mit dem Gewinnen nehmen wir ja eigentlich nicht so ernst, aber f√ľr die Geschichtsb√ľcher: Das¬†SOSA&Friends Team¬†hat wieder einmal mehr eindr√ľcklich bewiesen, auf was es im Studium eben doch ankommt: ‚Ä™#‚ÄéGewinnen‚Ĩ! ‚Ä™#‚ÄéMacht‚Ĩ! ‚Ä™#‚ÄéKorruption‚Ĩ ‚Ä™#‚ÄéRuhm‚Ĩ! ‚Ä™#‚ÄéWille‚Ĩ! ‚Ä™#‚ÄéLeistung‚Ĩ!‚Ä™#‚ÄéKonkurrenz‚Ĩ! ‚Ä™#‚Äéworkhardplayhard‚Ĩ ‚Ä™#‚ÄéYOLO‚Ĩ.¬†Merci an¬†Dani Fels f√ľr die Impressionen.

13568941_1072357656205575_3898248143699137992_o

13497750_1072357576205583_8685394443852480322_o

13528403_1072357646205576_7507969740736220702_o

13558612_1072357589538915_8319548672085141637_o

13495396_1072357649538909_8872706964010418647_o

13528618_1072357286205612_3913765998253283826_o

13528585_1072357302872277_3661451095277784814_o

13517619_1072357282872279_2261964505284487097_o

13503093_1072357369538937_4005366104556308717_o

13495414_1072357512872256_7928869005017772539_o

13522838_1072357509538923_1116586122112864955_o

13568934_1072357542872253_4342955106788765175_o

13559070_1072357496205591_6480912284264633293_o

13497895_1072357446205596_6419852509476969634_o

13522854_1072357459538928_2117563925921422251_o

13528456_1072357436205597_1070776960438709777_o

13483391_1072357372872270_365066296420784117_o

13528246_1072357366205604_6696710000099134634_o


Gr√ľmpeli

14.06.2016

unnamed

Liebe Fusballerinnen und Fusballer! P√ľnktlich zum Start der Europameisterschaft in Frankreich laden wir auf diesem Wege noch einmal ein, euch f√ľr das bevorstehende Gr√ľmpeliturnier anzumelden. Wir freuen uns auf alle Dribbler und Schwalbenk√∂niginnen! ACHTUNG: Auf dem Flyer hat sich ein Fehler eingeschlichen: Unsere E-Mail Adresse lautet info@sosa.SG!


IMG_1060

11. Juni 2016: „Strasse“ vor dem Fachhochschulzentrum


Wir bekommen Besuch!

03.06.2016

Vom 13. bis 17. Juni 2016 besuchen uns neun Studierende und eine gesch√§tzte Dozentin aus Edinburgh. Die Studis werden an einem tollen Programm mehrheitlich ausserhalb der FHS teilnehmen, da inhouse Pr√ľfungen stattfinden (Viel Gl√ľck Kolleg*innen!). Es besteht die M√∂glichkeit, am Donnerstagabend einer Pr√§sentation von Ruth Forbes (der Dozentin aus Edingburgh) zu lauschen und sich auch sonst bei verschiedenen Gelegenheiten mit unseren Kommiliton*innen aus dem nicht allzuweit entfernten Ausland auszutauschen (siehe auch FHS-Info!). Die Ansprechperson seitens Fachhochschule, Frau Makowka, hat uns zudem darauf aufmerksam gemacht, dass die Studis ehrenamtlich auf ihrer Entdeckungsreise durch die Soziallandschaft Ostschweiz begleitet werden k√∂nnen. Wer hat Interesse, Lust und Zeit?! Wer trotz Pr√ľfungszeit mindestens zwei Stunden am St√ľck er√ľbrigen kann, sollte sich schnellstm√∂glich bei¬†sabine.makowka@fhsg.ch¬†melden. Wir w√ľnschen viel Spass und interessante¬†Begegnungen!


tumblr_nm4ql45gdD1ursm80o1_1280


Diskussionsabend

27.05.2016

IMG_0723

Vor zwei Tagen fand die Diskussion zur Asylgesetzrevision statt.¬†Die SOSA diskutierte am 25. Mai¬†mit Tilla Jacomet von der Rechtsberatungsstelle, Fredy F√§ssler, Vorsteher des Sicherheits-und Justizdepartement des Kantons St. Gallen, Usama Al Shahmani, Literaturwissenschaftler und Dolmetscher sowie Thiemo Legatis, Sozialarbeiter. Vielen Dank f√ľr das zahlreiche Erscheinen!


IMG_0731


Diskussion zur Asylgesetzrevision

21.05.2016

13254591_1044852268956114_8715642669888513670_n

Am 5. Juni stimmen wir unter anderem √ľber eine weitere Asylgesetzrevision ab. Eine verzwickte Sache. Zum einen will die Revision einen Teil der Verfahren verk√ľrzen und den Gesuchsteller*innen eine unentgeltliche Rechtsvertretung zur Seite stellen. Doch wird dadurch das Verfahren fairer f√ľr die Betroffenen oder handelt es sich um eine weitere Versch√§rfung des Asylrechts?¬†Die SOSA diskutiert am 25. Mai¬†mit Tilla Jacomet von der Rechtsberatungsstelle, Fredy F√§ssler, Vorsteher des Sicherheits-und Justizdepartement des Kantons St. Gallen, sowie Usama Al Shahmani einem Literaturwissenschaftler und Dolmetscher, welcher das Asylverfahren vor 20 Jahren selbst erlebt hat.¬†Die Veranstaltung ist √∂ffentlich und wir freuen uns auf euer Kommen! Mehr Informationen gibt’s auf Facebook.


Open Space

20.05.2016

Bildschirmfoto 2016-05-20 um 15.36.52

Bildschirmfoto 2016-05-20 um 15.37.02

Was sind gute Pr√ľfungen? Am 2. Juni 2016 treffen wir uns um 12.00 Uhr im Studiraum um diese Frage in all ihren Facetten zu diskutieren. Moderiert wird der Anlass von Dani Fels, nach oder w√§hrend der Diskussion gibt’s einen leckeren Ap√©ro. Eingeladen sind alle FHS-Menschen, die schon einmal eine Pr√ľfung an der FHS geschrieben, veranstaltet, korrigiert etc. haben. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch.


IMG_0619


Substanz

18.05.2016

karlkaktus

Bildmontage zur Verf√ľgung gestellt von Karl Kaktus

Seit heute liegt das neue „Substanz“ auf. Mehr Informationen dazu gibt’s HIER. Das¬†aktuelle Bildungsmagazin behandelt Begriff und T√§tigkeiten von Partizipation. So berichtet es unter anderem¬†von Jugendpartizipation in acht europ√§ischen St√§dten und vom Partizipationsprozess im Quartier rund um die Fachhochschule.¬†Auch wir haben einen Beitrag verfasst (siehe unten). Ausserdem trifft man bei genauer Lekt√ľre auf Seite 24 auf unseren guten alten Freund Karl Kaktus. Leider wurde nicht das gesamte Interview mit ihm abgedruckt. Die ungek√ľrzte Version kann deshalb hier nachgelesen werden:

MUL: Im letzten Jahr hast Du mit der „Aktion Kaktus ‚Äď pflanz Dich frei“ Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der FHS aufgerufen, den Betonvorplatz des Fachhochschulzentrums mit mitgebrachten Pflanzen zu begr√ľnen. Was hat Dich dazu motiviert?

KAK: Es sind nat√ľrliche Reflexe, die einen Kaktus in tristen, lebensfeindlichen und √∂den Umgebungen veranlassen, Wurzeln zu schlagen. Beim Anblick des grauen Betonvorplatzes erkannte ich sofort: Hier bin ich Kaktus, hier darf ich sein. Wohl wissend, dass mein Aufenthalt von kurzer Dauer sein wird, da es eine von Menschen geschaffene W√ľste ist. Da hilft meine nat√ľrliche Standhaftigkeit wenig: Wassermangel und Hitze kann ich trotzen, nicht aber den st√§dtischen Reinigungsequipen.¬†Nebst diesen Reflexen fl√ľsterten mir dort ans√§ssige Flechten zu, dass sie schon verschiedenste Unterhaltungen mitgeh√∂rt h√§tten: Dieser Ort sei unwirtschaftlich genutzt, es fehle an sozialer Durchmischung, er sei gesundheitssch√§digend, zu grau etc.¬†Aus diesen zwei Str√§ngen heraus hat sich diese Aktion schliesslich ergeben. Meine Motivation lag darin, diesen Stimmen eine M√∂glichkeit zu geben, sichtbar zu werden. Das Ergebnis ist das Werk der Menschen die sich dadurch wahrgenommen f√ľhlten. Bei all diesen m√∂chte ich mich an dieser Stelle erneut bedanken.

 

Kurz nach der „Aktion Kaktus“ hat die Stadt St.Gallen ein Urban-Gardening-Projekt lanciert und den Platz mit einem Gem√ľse-Hochbeet bereichert. Eine weitere Begr√ľnung ist geplant. Eure Aktion hat also Wirkung gezeigt, oder wie siehst Du das?

Der Platz ist grau. Unsere Aktion war spontan und illegal. Das Urban-Gardening-Projekt hatte eine lange Vorlaufzeit und kam von offizieller Seite. Einerseits findet eine Aktion von ‚Äěunten‚Äú statt, die das Grau ver√§ndern will. Andererseits ein Projekt von ‚Äěoben‚Äú, bei dem in der Stadt Standorte f√ľr zeitlich begrenzte Hochbeete gesucht und gefunden wurden ‚Äď unter anderen auf diesem Platz. Von zwei Seiten wurden konkrete Handlungen unternommen, um diesen Platz zu gestalten. Eine zufriedenstellende Wirkung liegt dann vor, wenn der Platz nicht mehr grau ist ‚Äď wenn alle die den Platz nutzen in den Ver√§nderungsprozess eingebunden sind.

 

Seither ist es um Karl Kaktus ruhiger geworden. Warum?

Durch diese Aktion erhielt ich in St. Gallen eine gewisse mediale √Ėffentlichkeit. So schnell wie die gekommen ist, ist sie auch wieder verschwunden. Meine Themen sind geblieben. Bis vor kurzem war ich in der Antarktis an einem Kongress von Pinguinen. Dort nahm ich an einer √∂ffentlichen Diskussion zum Thema ‚ÄěS√ľdpol 2070 ‚Äď Die grosse Verwandlung: Neue Modelle gestalten‚Äú teil. Beeindruckend war insbesondere die Selbstverst√§ndlichkeit, mit der alle Anwesenden ‚Äď es waren haupts√§chlich Pinguine ‚Äď an der Diskussion teilgenommen haben. F√ľr die Art und Weise wie die Mitsprache hier ausgestaltet ist, konnten sie sich nicht wirklich erw√§rmen.¬†Jetzt bin ich wieder zur√ľck in der Ostschweiz und offen f√ľr neue Aktionen. Es kommt der Fr√ľhling und das ist eine gute Zeit f√ľr Aktionen. Ich ermutige auf diesem Weg alle Lesenden, sich mit entsprechenden Ideen bei mir zu melden (aktionkaktus@gmail.com).

 

Wie beurteilst Du die Partizipationsmöglichkeiten von Studierenden an der FHS St.Gallen?

Die Partizipationsmöglichkeiten sind grundsätzlich gegeben. Soviel ich weiss gehört das zu den gesetzlichen Vorgaben. Wie ich im Zuge der Aktion Kaktus erfahren habe, ist es schwierig, diese als Studierende auf eine Weise zu nutzen, damit es zu Veränderungen von unten kommt.

 

Was m√ľsste sich noch verbessern?

Im besten Fall ist Partizipation eine Selbstverst√§ndlichkeit, im schlechtesten Fall ein Modewort. Verbesserung kann es nur geben, wenn gemeinsam √ľber die jeweiligen Motive hinter den verschiedenen Positionen gesprochen wird. Bei der Partizipation geht es wie bei vielen anderen (grossen) Themen schlussendlich um das Gemeinsame. Die Teilnahme am Gemeinsamen geschieht bei den Pinguinen aus einer Selbstverst√§ndlichkeit die nicht hinterfragt wird. Ihr Menschen jedoch m√ľsst immer wieder daran arbeiten, damit die Mitsprache nicht zu einem Modewort verkommt. Bei dieser Arbeit unterst√ľtze ich euch gerne.

 

1

2

kaktus

3


Gr√ľmpeli

16.05.2016

unnamed

Jippa! Am 24. Juni 2016 startet das legend√§re SOSA-Gr√ľmpeli. Wir treffen uns um 13.30 Uhr auf der Kinderfestwiese! Grill, Bier und Legenden sind bereits vor Ort. Anmeldegeb√ľhr ist ein nicer Dessert pro Team und Anmeldefrist ist der 20. Juni. Wir sehen uns auf dem Feld!


fr√ľhling!

13.05.2016

Bildschirmfoto 2016-05-13 um 18.31.23

Juhu, der Sommer steht vor der T√ľr und das bedeutet, dass bald die Hochbeete vor dem FHS-Tor in ihr angestammtes Revier zur√ľckkehren werden. Bereits am 25. Mai 2016 ist es soweit: ¬†Die FHS-G√§rtnerinnen (bisher „nur“ Mitarbeiterinnen der Fachhochschule) werden an diesem Tag nicht nur die Beete begr√ľssen, sondern zugleich auch interessierte Studierende √ľber geplante Aktionen informieren. Das G√§rtner*innen-Team freut sich √ľbrigens jederzeit auf Verst√§rkung. Wer also einen gr√ľnen Daumen hat sollte am besten einfach am 25. Mai um 18.00 Uhr vorbeigehen. Treffpunkt ist der Vorplatz vor der FHSG.


b2run Firmenlauf

12.05.2016

a

Am 20. Juni 2016 findet der B2Run Firmenlauf statt. Auch die FHS St.Gallen ist mit dabei. Das bedeutet: Auch laufbegeisterte Studis k√∂nnen ihre alten Socken und ihre l√∂chrigen Turnschuhe ausgraben und auf sechs Kilometern beweisen, dass sie nicht nur geistig, sondern auch k√∂rperlich topfit sind. Wir sehen uns an der Start- und/oder der Ziellinie! F√ľr mehr Informationen gen√ľgt ein Klick auf das obige Bild.


Veranstaltung zur Asylgesetzrevision

11.05.2016

Heut Abend findet ab 19.00 Uhr in St.Gallen eine Diskussionsveranstaltung zur bevorstehenden Abstimmung √ľber die Asylgesetzrevision statt.

13177610_1038237342950940_5981892760291199803_n

13177953_1038237352950939_189735299094917628_n


Austausch f√ľr (Neu-)Studierende und Mitarbeitende abgesagt

11.05.2016

a


Nächste Runde Vadian Lectures

09.05.2016

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 11.47.35

Auch im Jahr 2016 l√§dt das ZEN-FHS wieder zu den Vadian Lectures ein. Wie bereits in der Vergangenheit sind auch in diesem Jahr alle Studierenden der FHS St.Gallen eingeladen. Juhu! Die diesj√§hrige Veranstaltungsreihe beleuchtet das Verh√§ltnis zwischen Beliebigkeit und Verantwortung.¬†Die bereits zweite Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. Mai¬†2016 um 18.00 Uhr im St.Galler Kantonsratssaal statt. Die Z√ľrcher Philosophin Barbara Bleisch¬†betrachtet die komplexen famili√§ren Verh√§ltnisse aus einer ethischen Perspektive und fragt in diesem Zusammenhang nach Verantwortlichkeit und Verantwortung. Zweiter H√∂hepunkt des Abends stellt der nachfolgende Ap√©ro dar. Die Vadian Lectures sind √∂ffentlich und kostenfrei. Mehr Informationen gibt’s¬†HIER.


Bruggenfest

02.05.2016

12961183_1718092848430498_8930640094368044287_o

Yeah! In zwei Tagen veranstalten unsere Freunde von students.fhsg das Bruggenfest. Wir k√∂nnen euch den Abend nur w√§rmstens empfehlen und freun uns, die eine oder den anderen dort anzutreffen. Mehr Informationen gibt’s auf Facebook oder auf der Bruggenfest-Website.


Vorank√ľndigungen

13.04.2016

Wir haben einige l√§ssige Termine, die ihr euch unbedingt schon mal in der Agenda notieren solltet! Am 24. Juni findet rechtzeitig zu den Achtelfinals der Europameisterschaft das SOSA Fussballturnier statt. Am 27. April und am 11. Mai trifft sich zudem der SOSA Vorstand jeweils um 18.00 Uhr zu Sitzungen. Wir sind nach wie vor offen f√ľr neue Vorstandsmitglieder und/oder interessierte Mitglieder. Diese und weitere Programmpunkte findet ihr auch im Programmbereich.


Asylgesetzrevision

12.04.2016

Liebe Studis, am 5. Juni kommt die Asylgesetzrevision an die Urne. Dozierende, Studierende und die SOSA wollen im Vorfeld der Abstimmung genauer hinschauen und eine Veranstaltungsreihe organisieren. Um was geht es bei der Revision? Was √§ndert sich? Wie sieht die Geschichte des Asylrechts in der Schweiz aus? und, und, und… Wir suchen Menschen, die Interesse haben, im Organisationskomitee mitzuwirken. Ein erstes Treffen findet am 15. April um 17.00 Uhr im Studiraum statt. Zum frohen Ideensammeln sind alle herzlich eingeladen! Ganz niederschwellig und so…


Sommerfest

11.04.2016

Bildschirmfoto 2016-04-11 um 21.30.05

Yeah, am 8. Juni steigt wieder ein Sommerfest an der FHS! Rund um das FHS Forum findet ein Festival der analogen Kommunikation mit l√§ssigen Post its statt. Das ist DIE Gelegenheit f√ľr alle Studis, die schon lange das √§ussere Erscheinungsbild des Fachhochschulzentrums (zumindest tempor√§r) etwas aufpeppen wollten. Mehr Informationen gibts HIER.


Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.10.54


Bericht aus der Mitgliederversammlung

06.04.2016

IMG_3569

Gestern Abend wurde die ordentliche Mitgliederversammlung durchgef√ľhrt. Die 18 anwesenden Mitglieder diskutierten, assen und tranken bis sp√§t in die Nacht. Vielen Dank f√ľr das zahlreiche Erscheinen und die freudige Stimmung. Neben dem geselligen Teil¬†gelang es dem SOSA-Vorstand wichtige formale Angelegenheiten statutarisch abzusichern. Hier die Eckpunkte:

  • Der Vorstand wurde best√§tigt. Ausserdem wurden sechs Mitglieder neu in den Vorstand gew√§hlt.
  • Das Co-Pr√§sidium wurde an Katharina Schmid und Roman Rutz √ľbergeben.
  • Die neuen Statuten wurden verabschiedet.
  • Das Leitbild wurde verabschiedet.

Laufbahnen in der Sozialen Arbeit

06.04.2016

31-03-_2016_09-07-36

Am 26. April berichten vier Sozialarbeitende aus ihrer Praxis. Das Career Center Soziale Arbeit der Fachhochschule St.Gallen lädt zusammen mit den FHS Alumni zur Veranstaltung mit anschliessendem Apéro. Mehr Informationen sowie die Anmeldeunterlagen findet ihr HIER.


Mitgliederversammlung

05.04.2016

Heute findet die j√§hrliche Mitgliederversammlung statt. Du bist herzlich eingeladen! Mit du meinen wir alle Studierende aus dem Fachbereich Soziale Arbeit an der FHS St.Gallen. Das Programm verspricht Hochspannung: Wir berichten aus dem vergangenen Jahr, versuchen unser Leitbild sowie die neuen Statuten zu verabschieden, stellen neue Vorstandsmitglieder sowie ein neues Co-Pr√§sidium zur Wahl und freuen uns bereits jetzt auf einen leckeren Ap√©ro. Hier gibt’s mehr Infos. Untenstehend findest du alle wichtigen Dokumente als Vorbereitung f√ľr die Versammlung. Bis gleich!

Protokoll der SOSA Mitgliederversammlung am 12.05.2015

Entwurf der neuen Statuten

Entwurf zum Leitbild

Jahresabschluss 2015

Jahresbericht 2015


Jahresbericht

04.04.2016

Gerade noch rechtzeitig vor der morgigen Mitgliederversammlung kommt der SOSA Jahresbericht druckfrisch aus der Presse. Viel Spass damit!


Unterst√ľtzung f√ľr Themen-Forum

01.04.2016

Bildschirmfoto 2016-04-01 um 11.19.42

Das¬†Kompetenzzentrum Soziale R√§ume der FHS St.Gallen sucht f√ľr das Themen-Forum Bahnhof Nord am¬†25. April 2016 zehn Studis als Unterst√ľtzung. Weitere Informationen gibt’s per Klick auf obiges Bild.


Mikrowelle vs. Feuerpolizei

30.03.2016

Noch halten uns und 1200 weitere Studis feuerpolizeiliche Gr√ľnde davon ab, Mittag f√ľr Mittag ein leckeres S√ľppchen in den FHS-eigenen Mikrowellen zu k√∂cheln ohne daf√ľr unverh√§ltnism√§ssig lange anzustehen. Das m√∂chten wir √§ndern. Wir sind und bleiben diesbez√ľglich am Ball und halten euch gerne auf dem Laufenden. F√ľr die Zwischenzeit folgen an dieser Stelle ein paar l√§ssige Mikrowellen-Bildli.

010921-1

140704

Bildschirmfoto 2016-03-30 um 21.51.06

Bildschirmfoto 2016-03-30 um 21.51.23

Bildschirmfoto 2016-03-30 um 21.51.51

elefant


Virtueller Rundgang durch die FHS

29.03.2016

Bildschirmfoto 2016-03-29 um 10.37.50

Yeah! Ab sofort ist es m√∂glich √ľber die FHS-Website einen virtuellen Rundgang durch die R√§umlichkeiten des Fachhochschulzentrums zu unternehmen. Auch unser Studiraum ist virtuell zug√§nglich. Bitte nicht vergessen:¬†Alle Studis sind nicht nur online, sondern auch offline jederzeit herzlich willkommen! Aber: Liebe Sozis, bitte ruumed oie scheiss M√ľll weg. Danke


IMG_0128

Links: Gefunden am 24. März 2016 im SOSA-Briefkasten.

Rechts: Ergänzt am 24. März 2016 und im Studierendenraum aufgepinnt.



Laufbahnen in der Sozialen Arbeit

24.03.2016

Am 26. April berichten vier Sozialarbeitende aus ihrer Praxis. Das Career Center Soziale Arbeit der Fachhochschule St.Gallen lädt zu der Veranstaltung mit anschliessendem Apéro. Mehr Informationen sowie die Anmeldeunterlagen findet ihr HIER.


Einladung zur Mitgliederversammlung

08.03.2016

Zwischen Leistungsnachweisen, Zwischenpr√ľfungen, Praxisprojekten und Wurst & Tanz bemerken wir manchmal gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Aber sie tut es. Ein Wunder deshalb, dass wir uns dieses Jahr rechtzeitig mit vorliegendem Schreiben an euch wenden. Es sind n√§mlich bereits wieder zwei Semester vor√ľbergezogen und wir laden euch herzlich zur j√§hrlichen Versammlung der SOSA am 5. April 2016 um 18.00 Uhr im Studiraum 111 ein. Mit Spannung erwarten wir die folgenden Programmpunkte:

  • Die Wahl der Stimmenz√§hler*innen ist jedes Jahr gleich zu Beginn der Versammlung ein spektakul√§res Highlight! Ganz im Sinne von ‚ÄěWer zu sp√§t kommt verpasst das Beste‚Äú lohnt sich also ein rechtzeitiges Erscheinen!
  • Die SOSA ist bekannt f√ľr einen locker-professionellen Umgang mit dem Protokollwesen. So gestaltet sich auch die Genehmigung des letztj√§hrigen Protokolls durchaus als ein nicht unangenehmes Traktandum. Wir empfehlen unseren Mitgliedern, sich im Vorfeld der Versammlung mit Bedacht und vertieft mit dem Protokoll zu befassen.
  • Im vergangenen Jahr war was los! Wir m√∂chten die Transparentaktion, den Weihnachtstrunk, das Gr√ľmpeliturnier oder den Openspace gerne mit einer Tonbildschau revue passieren lassen.
  • Wir waren nicht nur gegen aussen aktiv, sondern haben uns auch intern weiterentwickelt: Neben einem Leitbild haben wir unsere Statuten neu verfasst. Gerne m√∂chten wir die beiden Papiere mit euch diskutieren und allenfalls verabschieden.
  • Achtung dann wird‚Äôs technisch: Unser erfahrener Kassier mit Wall-Street Hintergrund f√ľhrt uns in die Untiefen der buchhalterischen Kniffs und Tricks. Auf die Abnahme der Jahresrechnung folgt der Antrag auf Genehmigung des Jahresbudgets.
  • Dieses Jahr stehen keine Kampfwahlen an. Alle aktiven Vorstandsmitglieder beantragen ihre Wiederwahl. Zudem schl√§gt der Vorstand ein neues Co-Pr√§sidium vor: Roman Rutz und Katharina Schmid stellen sich zur Wahl.
  • Hast du Antr√§ge, Ideen, W√ľnsche? Bitte gebt uns 10 Tage vor der Mitgliederversammlung √ľber info@sosa.sg Bescheid!
  • Varia.
  • Nach dem offiziellen Teil warten ein leckerer Ap√©ro und nette Gespr√§che auf eine fr√∂hliche Runde. Wir freuen uns auf einen tollen Abend.

 

Wichtige Dokumente zur Mitgliederversammlung:

Protokoll der SOSA Mitgliederversammlung am 12.05.2015

Entwurf der neuen Statuten

Entwurf zum Leitbild

Jahresabschluss 2015

 


Feierabendgespräch

07.03.2016

Bildschirmfoto 2016-03-15 um 11.27.56

Am 6. April l√§dt die FHS St.Gallen zum Feierabendgespr√§ch. In dieser Ausgabe diskutieren Andrea L√ľbberstedt vom Amt f√ľr Soziales des Kantons St.Gallen (Arbeitgebersicht) und Sibille Hartmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FHS St.GAllen (Absolventinnensicht) √ľber den Master in Sozialer Arbeit. Dazu steht ausserdem ein kleiner Ap√©ro bereit. Mehr Informationen gibt’s HIER.


Suppe und Tanz

05.03.2016

Wow, noch immer satt von der leckeren Linsensuppe und ein bizli beduselt vom Bl√ľtenwein pr√§sentieren wir an dieser Stelle gerne einen kurzen R√ľckblick auf den gestrigen Abend. Toll war’s. Ein spezielles Dankesch√∂n an unseren Chefkoch Rudi!

20160305052212

20160305052131

20160305052323

20160305052240

20160305052118


Bildschirmfoto 2016-02-03 um 20.59.23

 

Bildschirmfoto 2016-02-07 um 17.43.20


B√ľcherflohmarkt

20.02.2016

Bildschirmfoto 2016-02-21 um 19.32.40

Rechtzeitig zum neuen Semester stehen wir am¬†3. M√§rz 2016 zwischen 12.40 und 14.00 Uhr in der Aula vor den Plenarr√§umen zur 25. Ausgabe des B√ľcherflohmarktes bereit. Bringt eure alten B√ľcher mit, tauscht, handelt oder lasst verkaufen, kauft und ersteigert taufrisches Wissenselixier!


Kafi und Gipfeli?

17.02.2016

Am 12. M√§rz findet der FHS-Infotag statt. F√ľr diesen Event sucht die Kommunikationsabteilung¬†im Vorfeld kurze Statements von Studis. /¬†Was:¬†Die Studierenden teilen den Besucherinnen und Besuchern des Infotages in einem kurzen und knackigen Statement mit, warum sie die FHS lieben, m√∂gen, hassen, nie mehr verlassen! Daf√ľr wird ausserdem ein fancy¬†Polaroid-Foto geschossen.¬†/¬†Wann:¬†Einmalige Gelegenheit am 23. Februar 2016 von 9.30 bis 10.30 Uhr.¬†/¬†Wo:¬†Aula vor Gleis 8.¬†/¬†Was bringt mir das?¬†Auf wagemutige Statementgeberinnen und -geber wartet ein Gutschein f√ľr Kaffee und Gipfeli. Also don’t miss!


Podiumsdiskussion

17.02.2016

Gestern Abend diskutierten Paul Rechsteiner, Stefanie Rinaldi, St√©phane Beuchat, Karl G√ľntzel und Roman Rauper unter der Gespr√§chsleitung von Eva Nietlispach zur Durchsetzungsinitiative an der FHS St.Gallen. √úber 100 Studierende und Mitarbeitende der Fachhochschulen nahmen aktiv an der Veranstaltung teil, brachten die Podiumsg√§ste mit¬†kritische Fragen zum Schwitzen und diskutierten bei Wein, Bier und Br√∂tli bis sp√§t in die Nacht. Vielen Dank an die vier Powerstudentinnen f√ľr die Organisation und Durchf√ľhrung!

2016-02-16 18.50.48

2016-02-16 18.33.48

2016-02-16 19.55.51

2016-02-16 18.41.22

2016-02-16 18.51.00

2016-02-16 19.56.06


FHS-Infotag

17.02.2016

Bildschirmfoto 2016-02-17 um 18.33.14

Am 12. M√§rz 2016 findet der FHS-Infotag statt.¬†Auch wir werden zusammen mit unseren Freund*innen von students.fhsg, einem T√∂ggelikasten, Sofa und Muffins vertreten sein. Gerne stehen wir f√ľr Fragen rund ums Studium, Studentenleben, Semesterhochs und -tiefs sowie f√ľr die eine oder andere Partie Tischfussball zur Verf√ľgung. Und nat√ľrlich soll auch das Schw√§rmen vom tollsten Studiengang an der gloriosesten Fachhochschule (mindestens) der Schweiz nicht zu kurz kommen!


Wanderausstellung des SSI

12.02.2016

12687840_658129334329728_579656777061379054_n

Die Wanderausstellung des Internationalen Sozialdienstes (SSI) macht im Rahmen eines Wahlpflichtmoduls zum Thema Fl√ľchtlingskinder Halt an der FHS St.Gallen. Die Ausstellung stellt f√ľnf jugendliche Fl√ľchtlinge vor. Sie erkl√§ren, weshalb sie ihr Land verlassen haben, schildern ihre Reise nach Europa, beschreiben ihr Leben in der Schweiz sowie ihre Projekte und Tr√§ume. Die Plakate noch bis¬†zum 19. Februar in der¬†Bibliothek¬†zu sehen.


Podiumsdiskussion Durchsetzungsinitiative

09.02.2016

Bildschirmfoto 2016-02-09 um 16.41.40

Bildschirmfoto 2016-02-09 um 16.42.00

Zwischen Wahlpflichtmodulen und Semesterstart l√§dt eine unabh√§ngige Studierendengruppe am 16. Februar ab 18.30 Uhr zur Podiumsdiskussion vor der Abstimmung √ľber die Durchsetzungsinitiative. SOSA unterst√ľtzt diese Veranstaltung! Wir bedauern sehr, dass¬†die Fachhochschulleitung aufgrund der kurzfristigen Organisation keine √∂ffentliche Diskussion zul√§sst, wie es vom Organisationsteam urspr√ľnglich geplant war. Nun hoffen wir¬†zusammen mit dem Organisationskomitee auf eine zahlreiche Teilnahme und eine angeregte Diskussion von und mit Studierenden und Mitarbeitenden¬†der FHS St.Gallen. Mehr Informationen gibt’s per Klick auf den Flyer oben. PS: F√ľr Ap√©ro ist gesorgt.


IMG_2371


Veranstaltungen der Kriso

07.02.2015

Bildschirmfoto 2016-02-07 um 17.43.20

In K√ľrze finden zwei Veranstaltungen der Kriso St.Gallen im Palace statt! F√ľr Details gen√ľgt ein Klick auf den obigen Flyer.


Bist du eine Geige?

06.02.2016

Mitglieder-(insbes. Geige)-Werbeplakat

Bist du eine Geige? Dann kannst du mit dem Uniorchester St.Gallen bestimmt einen guten Deal aushandeln. Dort wird n√§mlich zurzeit mit Hochdruck nach talentierten Geigist*innen gesucht. Mehr Informationen zum Orchester der Universit√§t St.Gallen gibt’s HIER.


Suppe & Tanz

05.02.2016

Bildschirmfoto 2016-02-03 um 20.59.23

Nice, am 4. M√§rz 2016 feiern wir zusammen mit Kaufmann, Batman, Feldermelder und dem Labor den Start des Semesters bei Suppe und Tanz im R√ľmpeltum! Chefkoch Rudi und seine Truppe kochen leckere Gem√ľsebr√ľhe und ihr braucht nur noch den Appetit mitzubringen.


Vadian Lectures 2016

03.02.2015

Auch im Jahr 2016 l√§dt das ZEN-FHS wieder zu den Vadian Lectures ein. Wie bereits in der Vergangenheit sind auch in diesem Jahr alle Studierenden der FHS St.Gallen eingeladen. Juhu! Die diesj√§hrige Veranstaltungsreihe beleuchtet das Verh√§ltnis zwischen Beliebigkeit und Verantwortung.¬†Die Er√∂ffnungsveranstaltung findet am Donnerstag, 3. M√§rz 2015 um 18.00 Uhr im St.Galler Kantonsratssaal statt. Der Wiener Philosoph Konrad Paul Liessmann f√ľhrt in den ethischen Relativismus ein und erkl√§rt sonst noch ein paar schwer verst√§ndliche Sachen. Zweiter H√∂hepunkt des Abends stellt der nachfolgende Ap√©ro dar. Die Vadian Lectures sind √∂ffentlich und kostenfrei. Mehr Informationen gibt’s HIER.


Abschiedssitzung

29.01.2016

IMG_2298

IMG_2299

IMG_2300

An der vergangen Vorstandssitzung vom 27. Januar wurden gleich vier¬†langsemestrige, h√∂chsterfahrene Vorstandsmitglieder ehrenvoll aus ihrer T√§tigkeit entlassen. Mit 26 weinenden Augen haben wir uns verabschiedet und danach mit 13 M√ľndern Wein getrunken, mit 26 H√§nden fleissig Minigolf gespielt und t√∂ggelet. Lieber Matz, liebe Livia, liebe Isi, lieber Thomas; wir werden euch vermissen!


Repräsentative Umfrage

27.01.2016

IMG_2297

Wir haben bemerkt, dass im Studiraum seit kurzem eine quantitative Erhebung vonstatten geht: Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage scheint ein Stimmungsbild vor der Abstimmung die Durchsetzungsinitiative betreffend erhoben wollen zu werden.


IMG_2266

Kreatives aus dem 8. Obergeschoss!


IT-Coach gesucht

20.01.2015

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 19.09.20


Tipp f√ľr die Agenda

19.01.2015

Diesen Freitag in sechs Wochen starten wir das Semester wieder bei Suppe und Tanz! Inzwischen sind weitere Details aus dem sagenumwobenen Organisationskomitee an die √Ėffentlichkeit gedrungen: Wir werden am 4. M√§rz 2016 wieder im R√ľmpeltum Kraftbr√ľhe l√∂ffeln und das Tanzbein schwingen. Viele weitere spannende Informationen rund um das bevorstehende Fest folgend in K√ľrze nur hier.


IMG_2242

Gefunden am 15. Januar 2016 im Toni-Areal Z√ľrich.


Save the date

12.01.2015

Hei, am 4. M√§rz 2016¬†l√§dt SOSA wieder zu Suppe und Tanz! Bitte schon einmal fett, rot, unterstrichen und eingerahmt in der Agenda vormerken. Details folgen in K√ľrze.


Curling

11.01.2016

Foto_FB_Post

Pr√ľfungen vorbei? Erfolgreich in die vorlesungs- und stressfreie Zeit gestartet? Nicht nur die SOSA, sondern auch die FHS Alumni haben¬†kr√§ftig die Daumen gedr√ľckt. Die Alumni laden nun ein, das Ende dieser schweisstreibenden Phase mit einem Ausflug ins Lerchenfeld zu feiern: Am 25. Januar 2016 organisieren sie dort den Curling-Spass.¬†Nach einer Einf√ľhrung gibt es Gelegenheit das Gelernte im Spiel umzusetzen. Weitere Informationen gibt’s HIER.


SOSA Worldwide!

06.01.2016

IMG_6741

Aus S√ľdafrika erreichte uns obenstehendes¬†Beweisst√ľck guten Geschmacks. Vielen Dank an unsere S√ľdafrikakorrespondentin. Gerne zeigen wir uns bei Gelegenheit mit einem Bier, Kaffee oder Lernstoff erkenntlich!


Skandal!

05.01.2016

12463498_10153667047210218_1816325770_n

‚ÄěSchule vergiftet Studierende mit Lernstoff!‚Äú – Einzelne Studierende klagen in der Pr√ľfungsvorbereitungszeit √ľber √úbelkeit und Hyperdiarrh√∂. W√ľste Szenen spielen sich derzeit in den Sanit√§ren Anlagen des Fachhochschulzentrums ab. Schwierig wird das Unterfangen insbesondere, weil vor Ort nur stockwerkgetrennte Toiletten f√ľr Weiblein und M√§nnlein zur Verf√ľgung stehen. Auf die dramatische Situation angesprochen, weist die FHS-Verwaltung jegliche Verantwortung von sich: F√ľr die Lebensmittelqualit√§t zeichne¬†das Inhouse-Catering der Migros verantwortlich. Zudem seien die Fluchtwege f√ľr derartige F√§lle klar gekennzeichnet. Alte Z√∂pfe zum neuen Jahr? Wir bleiben dran!


Kriso St.Gallen

30.12.2015

Kurzer Werbeblock f√ľr das neue Forum f√ľr kritische Soziale Arbeit in St.Gallen, kurz kriso st.gallen. Die kriso st.gallen wurde vor etwa einem Jahr ins Leben gerufen und hat in dieser Zeit unter anderem das folgende Positionspapier erarbeitet:

Die Idee der kriso st.gallen ist es, ein Netzwerk zu schaffen, das Interessierten Raum f√ľr kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Verh√§ltnissen bietet, die im Zusammenhang mit der Sozialen Arbeit stehen. Wir verstehen uns als Teil einer bewussten Sozialen Arbeit, die sich f√ľr progressive gesellschaftliche und fachliche Entwicklungen einsetzt und sich somit kritisch zu hegemonialen Werten und Normen, Theorien und Praxen, verh√§lt. Als kriso thematisieren wir Herrschaftsverh√§ltnisse und Ungerechtigkeiten und beeinflussen die Deutung sozialer Probleme.

Dies verlangt von uns allen, die eigene Position im Spannungsfeld des systemstabilisierenden Auftrags und dem emanzipatorischen Interesse Sozialer Arbeit kontinuierlich kritisch zu reflektieren. Wir verstehen Soziale Arbeit als politische Arbeit und handeln parteilich mit und f√ľr Menschen, die von sozialen Problemen betroffen sind: kriso zielt auf die √úberwindung repressiver Verh√§ltnisse. In diesem Sinne erm√∂glicht kriso Begegnung, Austausch, Vernetzung, Unterst√ľtzung und Solidarit√§t.

Im Netzwerk kriso werden aktuelle Themen und Ideen diskutiert und eine kollektive Ausgangslage geschaffen ‚Äď f√ľr konkrete Aktionen und Handlungen in den Praxisorganisationen und in der √Ėffentlichkeit. Dazu treffen wir uns regelm√§ssig. Wann und wo diese Treffen stattfinden, erf√§hrst du per E-Mail. Es steht frei, in Arbeitsgruppen mitzuwirken, um beispielsweise √∂ffentliche Stellungnahmen zu verfassen, Lesegruppen zu bilden, Fachveranstaltungen und Aktionen zu organisieren. Arbeitsgruppen bieten den Rahmen, sich vertieft mit gewissen Themen und Fragestellungen auseinanderzusetzen und Handlungsspielr√§ume auszuloten. Die kriso wird nicht auf Personen oder Orte festgelegt, sondern es gilt der Grundsatz der kollektiven Verantwortung f√ľr Organisation und Kommunikation.

Melde dich und mach mit: st.gallen@kriso.ch

Dieses Papier ist Resultat eines nicht abgeschlossenen Denkprozesses

Mehr Informationen auch zu der kriso z√ľrich, bern und olten gibt’s HIER.


Sitzung Hochschulrat

28.12.2015

Na, Kekse¬†und Weihnachtsgans angenehm verdaut und ready f√ľr die Silvesterfeier? Da wir wissen, dass die lange Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr bei vielen Studierenden zu FHS-Entzugserscheinungen f√ľhrt, wollen wir hiermit die Gelegenheit nutzen um auf den Bericht des Dozierenden-, Mitarbeitenden und Studierendenvertreters im Hochschulrat aufmerksam zu machen. Der Hochschulrat „sass“ am 9. Dezember 2015, der Bericht kann HIER oder in der DOWNLOAD Rubrik gelesen werden.


IMG_2134


Die gute alte Fabrik

21.12.2015

Manchmal denken wir doch noch mit etwas Wehmut an unsere gute alte Fabrik in Rorschach. Was ist eigentlich aus unserer ehemaligen Wohlf√ľhloase geworden? Seht selbst:


Ciao Semester, hoi Ferie

18.12.2015

IMG_2050

IMG_2052

Der Titel oben ist nat√ľrlich nicht ganz korrekt, weil: das Semester ist, wie ihr alle bestens wisst, noch nicht vorbei. Aber gestern hat es sich bei Gl√ľhwein und leckerer Suppe zumindest f√ľr eine kurze Zeit ein bisschen so angef√ľhlt. Der legend√§re Weihnachtstrunk hat erneut den Gehsteig vor dem Perronnord freudig belebt. Cool, dass ihr alle dabei wart! Wir w√ľnschen allerseits erholsamen Urlaub, erfolgreiche Pr√ľfungsvorbereitung, ph√§nomenale Ideen beim Verfassen von Arbeiten, Daniel D√ľsentriebm√§ssige Innovationsmomente in den Projektgruppen sowie¬†l√§ssige Geschenke und freuen uns auf Begegnungen im n√§chsten Jahr!


Weihnachtstrunk

10.12.2015

12358213_10153615159565218_710846282_n

Liebe Studis, das Semester neigt sich dem¬†Ende zu und einige sind eh schon total im Pr√ľfungssumpf! Und zu Sumpf passt bekanntlich Suppe. Und zu Semesterende passt immer „gemeinsames“ Trinken, das ja¬†auch gegen Pr√ľfungsstress helfen¬†soll.

Darum: N√§chsten Donnerstag, 17. Dezember laden wir zum allj√§hrlichen SOSA-Weihnachtstrunk! Das Ganze findet ab 17.00 Uhr im Perron Nord statt. Es gibt Gl√ľhwein, sowie Gersten- und K√ľrbissuppe! Es h√§t solangs h√§t, darum erscheint zahlreich und fr√ľhzeitig! Herzlich eingeladen ist der gesamte Fachbereich Soziale Arbeit! One Love, eure SOSA


Winterball

09.12.2015

Winterball_flyer_definitiv_A5 Kopie

Liebe Daniel Craigs und Eva Greens, schon bald ist es soweit und wir stehen uns am Roulette-Tisch gegen√ľber wenn es wieder heisst: „Rien ne va plus.“ Schmeisst euch in eure erhabene Abendgarderobe und ergattert euch neben dem einen oder anderen Jackpot den Titel als Winterball-Prinzessin oder Winterball-Frosch. Ab 20.00 Uhr wird James Bond den Abend einl√§uten, Fotos von den Gruppen und herzigen P√§rchen schiessen und die¬†Ank√∂mmlinge mit einem gesch√ľttelten Wodka Martini begr√ľssen. Als w√§re das nicht schon genug der Fantasterei, spielt ab 20.00 Uhr das FMH-Trio, ab 21.00 Uhr lockt¬†l√§ssige Ballmusik zum Tanze und ab 22.00 Uhr steigt eine fette Disco im Plenarsaal. F√ľr Getr√§nke und Snacks wird selbstverst√§ndlich gesorgt sein.

Ticketmässig sieht das ganze wie folgt aus: Im Vorverkauf können Earlybird-, Classic- und Goldtickets am FHS-Empfang zum einmaligen Preis von 18 Franken ergattert werden. An der Abendkasse werden die Eintritte dann auf sagenhafte 25 Franken aufschlagen.

Weitere Informationen gibt’s auf Facebook.


Bundesratswahlen

08.12.2015

Erster_Bundesrat

Der erste Bundesrat wurde am 16. November 1848 gewählt. Seither regierten 108 Bundesräte und 7 Bundesrätinnen. Morgen zeigen wir die 42. Bundesratswahl live und in Farbe ab 7.30 Uhr im Studierendenraum. Petri heil!


Gebratenes Stubenh√ľhnchen

06.12.2015

IMG_1938

 

An der Klausurtagung¬†vom 5. Dezember 2015 wurde die strategische Ausrichtung f√ľrs Fr√ľhlingssemester 2016 besprochen. Vor allem aber wurde gegessen und getrunken (Die Person im blauen Pullover hat einen dicken Bauch).


Ja zum politischen Mandat!

03.12.2015

IMG_1916

IMG_1907

IMG_1899

IMG_1903

IMG_1912

IMG_1914

IMG_1908

IMG_1917

Etwa 60 studierte Interessierte haben sich zum heutigen Open Space im Studiraum eingefunden. Unter dem Leitthema „Bildungsraum SOSA“ nahm Prof. Dr. Rudi Maier auf die historische Gewachsenheit, das Heute und, im Stile eines ph√§nomenalen Wahrsagers, insbesondere auf das Morgen von Studierendenbewegungen auch in der Schweiz Bezug (Achtung: Dieser Satz unterstellt mindestens eine Tatsache zu Unrecht) . Nach einer locker-flockigen Br√∂tlipause starteten Studierende und Dozierende in durchmischten Gruppen interessante Diskussionsrunden. Im anschliessenden Outcome-Talk wurden die jeweils besprochenen Schwerpunkte zusammengetragen und bei Bedarf noch einmal im Plenum diskutiert. Als √ľbergreifendes Statement wurde einstimmig festgehalten: ‚ÄěJa zum politischen Mandat der Sozialen Arbeit!‚Äú Wir bleiben diesbez√ľglich am Ball und freuen uns auf den n√§chsten Open Space.

PS: Mehr zu Meier 19 unter: http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/46020902



Filmschau, weiter gehts

01.11.2015

filme_migration_v4

Das SOSA Kino setzt am bevorstehenden Donnerstag, 3. Dezember 2015 seine Themenreihe Migration fort. Wir treffen uns ab 18.30 Uhr im Studiraum und schauen den Film „Die Schweizermacher“. Popcorn und crazy Softdrinks werden vorhanden sein.


Open Space

28.11.2015

openspace_1_v2

openspace_1_v22

Im M√§rz 2015 sprachen wir im Rahmen des damaligen Open Space √ľber Bildungsr√§ume an der FHS St.Gallen sowie im umliegenden Quartier Bahnhof Nord.¬†Zum aktuellen¬†Open Space d√ľrfen wir Prof. Dr. Rudi Maier ank√ľndigen, den wir f√ľr ein Inputreferat gewinnen konnten. Er wird anhand einer historischen Ann√§herung versuchen, studentische Mitwirkung und soziale Bewegungen an Hochschulen darzustellen und daraus¬†Erw√§gungen f√ľr eine professionelle, sozialarbeiterische Perspektive aufzuzeigen.

In einem offenen, gemeinsamen Austausch wollen wir Gedanken zu
Autonomie der Studierenden und Formen von Macht und Widerstand an der FHS
St.Gallen diskutieren und der Frage nachsp√ľren, was eine demokratische Hochschule eigentlich bedeutet.

Unter dem Motto „Networking“ gibt es einen Business-Lunch. Eingeladen sind, wie immer beim Open Space, alle Hochschulangeh√∂rigen mit Ber√ľhrungspunkten zum Fachbereich Soziale Arbeit.

Wir freuen uns, eure SOSA.


**Werbeblock Tutorat**

25.11.2015

Bildschirmfoto 2015-11-25 um 22.52.25

Bist du noch auf der Suche nach einer l√§ssigen, attraktiven, prickelnden, extravaganten, ECTS-punktigen, tutoratigen Herausforderung? F√ľr die gut bezahlten Fachtutorate im Fr√ľhlingssemester werden noch f√§hige Studis gesucht. Die Castings finden demn√§chst statt!


Veranstaltungshinweis

23.11.2015

Bildschirmfoto 2015-11-24 um 06.54.32

Sehr gerne machen wir auf die Veranstaltung unserer Freundinnen und Freunde aus Bern aufmerksam: Die Studierendenorganisation l√§dt am 26. November 2015 ab 20.00 Uhr an der Berner Fachhochschule zur Veranstaltung unter dem Titel „Kontrolle der Sozialf√§lle oder Hilfe f√ľr die Ausgegrenzten“. Mehr Informationen gibt’s auf FACEBOOK.


Tagungsbericht

22.11.2015

IMG_1847

Am 21. November 2015 hat der SOSA-Strategieausschuss getagt um das operative Gesch√§ft f√ľr die verbleibenden Semesterwochen zu planen und zu koordinieren. Neben Cheesecake-, Brownie- und Wienerlischmaus wurde auch ein Strategiepapier zuhanden der Mitgliederversammlung 2016 vorbereitet. √úBRIGENS: Wir sind noch immer auf der Suche nach Unterst√ľtzung im Vorstand.


Veranstaltungshinweis

20.11.2015

Winterkonzert 2015 Plakat

Das Orchester der Universit√§t startet mit Vollgas in die Wintermonate und l√§dt am 5. Dezember in der Christkatholischen Kirche und am 7. Dezember 2015 in der Universit√§ts-Aula zu l√§ssigen Konzerten ein. Die Show startet jeweils um 19.30 Uhr und wartet mit Leckerbissen wie der bekannten Carmen-Ouvert√ľre, dem 6. Brandenburgischen Konzert von unserem guten alten Freund Bach oder der grossartigen 5. Sinfonie von Franz Schubert auf. Der Eintritt ist frei und in der Pause wird reichlich Gl√ľhwein ausgeschenkt. Ein gutes Argument! Detaillierter Informationen gibt’s HIER.


Dankesbotschaft

18.11.2015

Sehr gerne leiten wir an dieser Stelle die Dankesbotschaft des Spenadenaktion-Organisationsteams weiter und nutzen die Gelegenheit, um den Heldinnen und Helden zu einer gelungenen Aktion zu gratulieren!

Liebe Flipflops- und Unterw√§sche-Spenderinnnen und Spender!¬†Wir waren hocherfreut, wieviele Menschen sich vor zwei Wochen f√ľr unseren Stand interessierten, etwas kauften und in die Spendekiste legten. Insgesamt kamen so 880 Franken, 200¬†Unterhosen und 100¬†Flipflops zusammen. Sowohl das Geld als auch die Feinware haben unterdessen den Weg in die vor√ľbergehende Asylunterkunft Rieth√ľsli gefunden.¬†Herzlichen Dank f√ľr jeden einzelnen Beitrag!¬†Ein¬†spezieller Dank gilt¬†Frau Fontanellaz f√ľr Ihre Inputs, dem Facility Service f√ľr das W√§geli und die Gelassenheit, der Helvetas f√ľr die Flipflops, der ISA f√ľr die Unterw√§sche, der SOSA f√ľr die seelische Unterst√ľtzung und nat√ľrlich unseren Eltern f√ľr die gute Erziehung. Solidarische Gr√ľsse, Aktion-K.


Open Space

17.11.2015

Hoi mitenand! Am 12. M√§rz fand der erste Open Space im Jahr 2015 statt. Thema war „Bildungsr√§ume“. Einen kurzen R√ľckblick zur Veranstaltung erhaltet ihr HIER. Gerne wollen wir euch nun zur Fortsetzung einladen. Am 3. Dezember 2015 diskutieren wir ab 12.40 Uhr wieder im Studierendenraum √ľber Bildungsr√§ume. Selbstverst√§ndlich diskutieren wir nicht nur, sondern mampfen auch wieder leckere Leckereien. Mehr Informationen gibt’s in B√§lde auf sosa.sg!


Da geht was…

13.11.2015

Die Ostschweizer Fachhochschule steht vor der gr√∂ssten Strukturbereinigung ihrer Geschichte. Der St.Galler Bildungschef Stefan K√∂lliker hat mit dem Tagblatt √ľber den Fachkr√§ftemangel, neue Studieng√§nge und¬†die strukturellen respektive personellen Ver√§nderungen an den Standorten¬†St.Gallen, Rapperswil und Buchs gesprochen. Das Interview gibt’s HIER.


Diskussion Leitbild

11.11.2015

Wo siehst du unsere Aufgaben? F√ľhlst du dich vertreten? Hast du Anliegen an uns?¬†Sollen wir unser Logo vielleicht auf Kugelschreiber drucken? Ein fesches candle light dinner veranstalten? Spezielle Themen aufgreifen? √úberhaupt Themen aufgreifen? So weitermachen wie bisher? Wir haben einen Entwurf unseres Leitbildes verfasst. Du findest ihn¬†HIER.¬†Heute haben wir besagtes¬†Papier mit SOSA-Mitgliedern diskutiert. Gerne stehen wir auch morgen ab 12.45 Uhr wieder f√ľr Anregungen, R√ľckfragen und Vorschl√§ge zur Verf√ľgung.

IMG_1772

IMG_1774

IMG_1776

IMG_1791

IMG_1775


Hallo Architektinnen und Architekten!

11.11.2015

archi

Juhu, freudige Neuigkeiten zu den Platzverh√§ltnissen an der FHS St.Gallen! Im √ľbern√§chsten Jahr begr√ľssen wir unsere Kommiliton*innen aus dem neuen Studiengang¬†Architektur. Mehr dazu gibt’s im Tagblatt oder der Medienmitteilung der FHS St.Gallen zu lesen. Sollten wir Studis irgendwann einmal in allerfernster Zukunft keinen Platz mehr im Fachhochschulzentrum finden, konstruieren die frisch gebackenen Architekt*innen uns einen, zwei, drei¬†leckere Lebkuckenpavillons¬†auf dem SBB-Parkplatz.


Reminder

11.11.2015

Screen_EG_Smalltalk Netzwerk_egp

Wie bereits im Beitrag vom 20. Oktober 2015 angek√ľndigt, l√§dt die FHS Alumni am 26. November 2015 zwischen 12.10 und 13.10 Uhr zum Studi-Lunch mit dem Thema „Netzwerken“ ein. Mehr Informationen zu dem Anlass und das Anmeldeformular findest du HIER. F√ľr alle Networkingmuffels: ES GIBT AUCH EIN LUNCH-PACKET!


2015-11-09 17.29.38


SOSA Leitbild

04.11.2015

Liebe Studentinnen und Studenten

Die SOSA hat ein Leitbild geschrieben und m√∂chte es nun mit euch – ihren Mitgliedern – diskutieren! Es sind in j√ľngster Zeit vermehrt Fragen √ľber die Aufgaben der SOSA aufgetaucht und inwiefern sich die Studierendenorganisation des Fachbereichs Soziale Arbeit auch im Sinne des Politischen Mandates positionieren darf und soll. Uns interessiert deine Meinung! Wo siehst du unsere Aufgaben? F√ľhlst du dich vertreten? Hast du Anliegen an uns?¬†Sollen wir unser Logo vielleicht auf Kugelschreiber drucken? Ein fesches candle light dinner veranstalten? Spezielle Themen aufgreifen? √úberhaupt Themen aufgreifen? So weitermachen wie bisher? Den Entwurf unseres Leitbildes findest du HIER.

Am 11. November 2015 um 16.45 Uhr findet im Studi-Raum eine Diskussion zum Thema statt. Am 12. November sind wir um 12.45 Uhr zugegen.

Herzlichst, eure SOSA


Filmrevue

04.11.2015

Bildschirmfoto 2015-11-04 um 17.06.53

IMG_1729

Am Abend des 3. November 2015 haben wir in trauter¬†Runde den ber√ľhrenden Film „L’escale“ geschaut.¬†Die anschliessende Diskussion fand im Perronnord statt. Im losen Abstand folgen weitere Filme zum Thema Migration. Wir freuen uns darauf und auch auf das eine oder andere sich dazugesellende Gsp√§nli.


Lange Nacht der Karriere

04.11.2015

LNOC_logo_web_D_RGB

Hast du schon deine Karriere geplant? Falls¬† nicht, wird’s h√∂chste Zeit. Man munkelt zum Beispiel, es werde in B√§lde ein Bundesratssitz frei. In diesem Zusammenhang ist es sicherlich von gr√∂sstem Vorteil, deinen Lebenslauf aufzupeppen, deinen Auftritt minuti√∂s einzustudieren und zu lernen, wie man einen tripelschlaufigen Cravaten-Semannsknopf bindet. All dies und noch viel mehr kannst du kostenlos an der Langen Nacht der Karriere tun. Hier nur einige der karrieristischen Leckerbissen als Vorgschmack:

 Mit Neugier zum Erfolg, moderiertes Gespräch mit Nationalrat Andrea Caroni
 CV-Check
 Fotoshooting
¬†„Mein Auftritt – meine Wirkung“ mit J√ľrg Niggli von der Stiftung Suchthilfe
¬†„Frisch diplomiert – wie weiter?“ mit einer Master- und Bachelorabsolventin und einem Arbeitgeber
¬†„Ohne Lampenfieber im Rampenlicht“
 Internationale Karriere: Stellen in der internationalen Zusammenarbeit

 

Weitere Informationen gibt es auf der Website, HIER¬†oder √ľber Facebook.


R√ľckblick Jassen statt studieren

03.11.2015

image 2

image

Am 27. Oktober 2015 fand das preistr√§chtige Jassturnier im Perronnord statt. Der SOSA-Ressortleiter „Kommunikation extern“ hat die spielfreudigen Menschen aus dem Jassprofibereich bereits am fr√ľhen Abend in die T√ľcken dieses traditionsreichen Kartenspiels eingef√ľhrt. Im weiteren Verlauf der Nacht folgten hochspannende Spiele, philosophische Diskussionen, angetrunkene Unterhaltungen und leckere Preise. Wir freuen uns schon auf n√§chstes Mal!


Zwischenfazit Sammelaktion

03.11.2015

IMG_1724

Heute¬†startete eine Aktion von Studierenden f√ľr alle, die wir sehr unterst√ľtzen! In einer dreit√§gigen Sammelaktion verkaufen Studierende der Fachhochschule St.Gallen neuwertige Unterhosen und Flipflops. Anschliessend k√∂nnen die frisch erstandenen St√ľcke f√ľr Fl√ľchtlinge im Asylzentrum Rieth√ľsli gespendet werden. So einfach war Spenden noch nie! Am heutigen Tag gingen bereits Spenden im hohen dreistelligen Betrag ein. Es steht aber nach wie vor gen√ľgend Spendenmaterial zur Verf√ľgung und auch die Spendenkasse hat noch Platz.¬†Weiter so liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen!


Sammelaktion

02.11.2015

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 20.01.35

Morgen startet eine Aktion von Studierenden f√ľr alle, die wir sehr unterst√ľtzen! In einer dreit√§gigen Sammelaktion verkaufen Studierende der Fachhochschule St.Gallen neuwertige Unterhosen und Flipflops. Anschliessend k√∂nnen die frisch erstandenen St√ľcke f√ľr Fl√ľchtlinge im Asylzentrum Rieth√ľsli gespendet werden. So einfach war Spenden noch nie! Die SOSA w√ľnscht dem Organisationsteam¬†viel Erfolg!


Veranstaltungshinweis

02.11.2015

1

Am 19. November 2015 laden die Kriso Bern und unsere Freunde von der Studierenden Organisation Fachbereich Soziale Arbeit Bern zur Veranstaltung „Gegen die √Ėkonomisierung der Sozialen Arbeit“. Hauptteil wird ein Referat von Mechthild Seithe darstellen. Sie ist Professorin f√ľr Sozialp√§dagogik, Mitbegr√ľnderin des Unabh√§ngigen Forums kritische Soziale Arbeit und Autorin Schwarzbuch Soziale Arbeit – also eine mega l√§ssige Frau!

‚ÄěIch gehe davon aus, dass die Neoliberalisierung des Sozialen und der Gesellschaft eine politische Entscheidung derjenigen war und ist, die von dieser Entwicklung profitieren und die nun alles tun, diese Entscheidung als unumst√∂√ülich, zwingend und selbstverst√§ndlich darzustellen. Die Aufgabe einer ‚kritischen Sozialen Arbeit‘ zeigt sich im Bem√ľhen um die Formulierung und Realisierung von Perspektiven einer anderen, ver√§nderten Sozialen Arbeit.‚Äú (Zitat Mechthild Seithe)

Die Veranstaltung findet am 19. November 2015 um 19.00 Uhr in der Aula der BFH Soziale Arbeit statt. Die BFH findet ihr an der Hallerstrasse 10 in Bern. Nach dem Referat sind alle herzlich zum Apéro eingeladen.


Unihockeynacht: Die Ergebnisse

31.10.2015

20151031030806

 

IMG_5012

IMG_5020

IMG_5067

IMG_5088

IMG_5093

IMG_5105

Eine fantastische, um nicht zu sagen: glorreiche Nacht liegt hinter uns. Neben den √ľblichen Verd√§chtigen fand zum ersten Mal auch eine Heerschar von Unihockeyteams aus der Studierendenschaft des Fachbereichs Soziale Arbeit gestern Abend den Weg ins Athletikzentrum,¬†um an der¬†traditionsreichen und geschichtstr√§chtigen Unihockeynacht zu partizipieren. In den ersten Begegnungen wurde schnell offensichtlich, dass unsere Studis nicht nur den Umgang mit Reflexion und Case Management perfektioniert, sondern auch das Hantieren mit der Unihockeykelle bestens einstudiert haben. Es sei an dieser Stelle besonders zu erw√§hnen, dass es dem Team „sosa&friends“ in den fr√ľhen Morgenstunden gelungen ist, bis in den kleinen Final vorzupreschen und dort die begehrten Bronzemedaillen abzustauben. Hurra! Ein spezieller Dank gilt dem Organisationskomitee: Das war fantastisch! Wir freuen uns bereits auf das Turnier im n√§chsten Jahr.

Die hervorragende Platzierung eures Teams wurde an dieser Stelle nicht erwähnt? Euer brilliantes Teamfoto ist noch nicht abgebildet? Unter info@sosa.sg haben wir eine 24-Stunden-Hotline eingerichtet, die gerne live und direkt eure Erfolgsgeschichte auf dieser Seite veröffentlicht.


Briefkasten

27.10.2015

IMG_1690

Die Meldungen am heutigen Tage √ľberst√ľrzen sich! Voller Stolz d√ľrfen wir bekannt geben, dass die SOSA ab sofort √ľber einen eigenen abgeschlossenen und somit den Vorgaben des¬†Postgeheimnisses entsprechenden Briefkasten in modischem Schwarz verf√ľgt. Diesen findet ihr direkt neben dem Briefkasten der students.fhsg im Studierendenraum. Wir freuen uns schon jetzt auf Liebesbriefe und Fanpost!


Schwierigkeiten bei der Stellensuche PMI oder PMII?

27.10.2015

Am 21. Oktober 2015 hat die Fachstelle Praxisausbildung auf FHS Info auf folgende Termine aufmerksam gemacht:

‚ĖļDienstag, 10. November 2015, 13.00 bis 14.00 Uhr (Raum 173)

‚ĖļDonnerstag, 26. November 2015, 13.00 bis 14.00 Uhr (Raum 353)

Diese Termin richten sich an Studierende, welche Schwierigkeiten bei der Stellensuche f√ľr das Praxismodul I oder II im Fr√ľhlingssemester haben. Angedacht ist ein Austausch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die SOSA w√ľnscht allen Studis viel Durchhalteverm√∂gen und Erfolg im Bewerbungsverfahren.


Vadian Lectures

27.10.2015

zen_vadian_lectures_website_bildstreifen

Am 19. November 2015 l√§dt das ZEN-FHS mit dem Thema „Lebensl√ľgen“ zu den Vadian Lectures im Kantonsratssaal. Detaillierte Informationen gibt es HIER.


Veranstaltungshinweis

27.10.2015

Bildschirmfoto 2015-10-26 um 23.40.32

Am 10. November 2015 referieren G√ľlcan Akkaya, Sozialarbeiterin und Politikwissenschaftlerin sowie Pierre Heusser, Anwalt, zum Thema „Sozialhilfe und Menschenrechte“ in Liestal.


Filmreihe

26.10.2015

filme_migration_v4

Die SOSA schaut Filme, mit dir!¬†Die Filme werden im Studiraum gezeigt. Welche Filme wann gezeigt werden, kommunizieren wir jeweils im Voraus via Facebook und nat√ľrlich hier auf dieser grandiosen, ph√§nomenalen und extravaganten Website! Die besagte und seit langem angek√ľndigte Filmreihe startet am¬†n√§chsten Dienstag, dem 3. November, ab 18.30 Uhr mit dem Dok-Film „L’escale“ von Kaveh Bakhtiari aus dem Jahr 2013. Den Trailer dazu gibt’s HIER. Eine kurze Beschreibung zum Film kann k√∂nnt ihr HIER lesen. Vor und nach dem Film darf gerne angeregt diskutiert werden.

Kein Mensch ist illegal!


Nicht vergessen

26.10.2015

Liebe endoplasmatische Retikuli, nicht vergessen: Am 27. Oktober 2015 um 17.00 Uhr findet die n√§chste SOSA-Vorstandssitzung statt. Wie immer treffen wir uns im Studiraum und wie immer sind die T√ľren und Herzen auch f√ľr Interessierte weit ge√∂ffnet. Am gleichen Abend steigt zudem Jassen statt Studieren im Perronnord.

Wir w√ľnschen allerseits einen guten Start in die Woche und freuen uns darauf, euch da oder dort oder √ľberhaupt zu sehen.


Feierabendgespräch

21.10.2015

Screen_Feierabendgespräch_Nov2015.indd

Am 4. November 2015 findet im Fachbereich Soziale Arbeit das Feierabendgespr√§ch statt. Andrea Thoma (Jugendsekretariat St.Gallen) und Marc Wellauer (Stiftung Suchthilfe St.Gallen) berichten aus ihrem Berufsalltag und vom Master-Studium. Eingeladen sind alle Studis der FHS. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend. Mehr Informationen gibt’s HIER.


Veranstaltungshinweis unserer Gschpändli

21.10.2015

Unsere Gschpändli der Fachschaft Soziale Arbeit an der FHNW haben da was lässiges in ihrer Agenda. Falls mensch sich am Sichtbeton der FHSG satt gesehen hat und zugleich weiterbilden möchte, so lohnt sich eine Fahrt nach Olten bestimmt.

PosterA1Small[1]


Vom Small Talk zum Netzwerk

 20.10.2015

Screen_EG_Smalltalk Netzwerk_egp

Du möchtest gerne ein funktionierendes, weltweit-gewinnbringendes und elitäres Netzwerk pflegen? Gerne, aber wie? Wenn schon beim ersten Kontakt die Schweissperlen auf der Stirn kleben und aus der Achselhöhle schiessen, dann wird es schwierig. Ein Netzwerk bilden und pflegen will gelernt sein. Professor Sigmar Willi, Leiter der FHS Alumni und Networker der ersten Stunde, weiss wovon er spricht, wenn es ums professionelle Netzwerken geht. Am 26. November 2015 zwischen 12.10 und 13.10 Uhr lässt er uns an seinem Wissen teilhaben und wird mit vielen Praxisbeispielen die allesentscheidenden Erfolgsfaktoren aufzeigen.

Liebe Sozis, so kritisch vielleicht auch der erste Satz klingen mag, Netzwerke sind f√ľr die professionelle Arbeit von Sozialarbeitenden von grosser Wichtigkeit. Deshalb: Wir sehen uns an der Veranstaltung „Vom Small Talk zum funktionierenden Netzwerk“. Und f√ľr alle, die noch nicht restlos √ľberzeugt sind: Die FHS Alumni offerieren ein Lunch-Paket! Mehr Informationen und das Anmeldeformular findest du HIER.


Spagat ins Gl√ľck

19.10.2015

Am 17. November 2015 h√§lt Constance Ohms im Festsaal Katharinen einen Vortrag zum¬† Thema „Junge Lesben, Schwule und Trans* mit Migrationsbiografie“.

veranstaltung


Jassen statt Studieren

15.10.2015

IMG_4489

 

Am 27. Oktober 2015 ab 18.30 Uhr l√§dt SOSA zum preistr√§chtigen Jassturnier im Perronnord ein. Der Ressortleiter „Kommunikation extern“ wird mit ausgew√§hlten Fachkr√§ften aus dem Jassprofibereich bereits ab 17.30 Uhr in die T√ľcken dieses traditionellen Kartenspiels einf√ľhren. Wir freuen uns auf spannende Stunden und leckere Preise!


Vernetzungstreffen

13.10.2015

An alle Studierende des Fachbereichs Soziale Arbeit der Fachhochschulen Bern, St. Gallen, Olten, Luzern

Communiqué zum Vernetzungstreffen der Studierendenorganisationen der Fachhochschulen im Fachbereich Soziale Arbeit

 

Am vergangenen Wochenende haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Studierendenorganisatio-nen der Fachhochschulen St. Gallen, Luzern, Nord-Westschweiz und Bern zu einem Austausch in Bern getroffen. Die verschiedenen SO‚Äôs haben √ľber aktuelle Projekte und Anliegen debattiert, wobei sozialpolitische und sozialarbeiterisch relevante Themen miteinbezogen wurden. Im Fokus standen der Erfahrungsaustausch und die verschiedenen Herangehensweisen, um neue Perspektiven zu erlangen und eine intensivere Vernetzung herbeizuf√ľhren.

Neben den allgemeinen Diskussionen wurde auch intensiv √ľber die aktuelle Situation der SO aus Bern und ihrem ‚Äěspeziellen‚Äú Verh√§ltnis zur Leitung diskutiert. Die SO Bern befindet sich aktuell in einer schwierigen Situation und versp√ľrt eine Ohnmacht-Situation in ihrer t√§glichen Arbeit. Nebst der geringen Einflussnahme an fachhochschulinternen Themen, hat die SO Schwierigkeiten, studentische Anliegen bei der Studienleitung zu platzieren, so dass sie anschliessend von der Leitung konstruktiv und erfolgsversprechend behandelt werden. Diese Zust√§nde stossen bei den anderen SO‚Äôs auf grosses Unverst√§ndnis und skandal√∂se Emp√∂rung. Zuk√ľnftig will man sich gegenseitig Unterst√ľtzung bieten und sich so auch st√§rken. Am Treffen konnten einige Ideen gesammelt werden, welche die Situation verbessern sollen.

Bereits konnte das nächste Vernetzungstreffen abgemacht werden. Anfangs März 2016 treffen sich die verschiedenen SO’s in Luzern wieder. Bis dahin sind einige gemeinsame Aktionen und Projekte angedacht. Man kann gespannt sein, was sich bis dann alles ergeben wird. Mit einem positiven Ausblick auf die Zukunft wird auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit geschaut.

 

Gezeichnet durch

SOSA: Studierendenorganisation Soziale Arbeit Fachhochschule St.Gallen

VESTA: Studierendenorganisation Soziale Arbeit Hochschule Luzern

Fachschaft Soziale Arbeit Fachhochschule Nord-Westschweiz

SO-FBS: Studierendenorganisation Soziale Arbeit Fachhochschule Bern

 

Bern, 08.10.2015


Vermisstenmeldung

08.10.2015

bindemaschine

Hat jemand Gerda, unsere treue Bindemaschine, gesichtet? Falls ja: Wir suchen sie noch immer verzweifelt und sind froh um jeden Hinweis an info@sosa.sg!


Unihockeynacht

05.10.2015

Gute Neuigkeiten f√ľr alle Ballbegeisterten und Nachteulen! In Zusammenarbeit mit students.fhsg steigt¬†am 30. Oktober ab 22.15 Uhr im Athletikzentrum St.Gallen die ruhmreiche Unihockeynacht. Sozis r√ľckt zusammen, formiert Frau- und Mannschaften und zeigt unseren Kommilitionzgis aus den Fachbereichen Wirtschaft, Gesundheit und Technik wo Bartli den Most holt. Wir krallen uns den Pokal! HIER k√∂nnt ihr euch noch bis zum 21. Oktober 2015 anmelden.


Austausch mit der Fachbereichsleitung

04.10.2015

Am 28. September 2015 haben wir uns mit der Fachbereichsleitung zum Austausch getroffen. Ein zentrales Thema war die weitere Entwicklung in der Thematik „Umgang mit Diversit√§t“ (siehe Neuigkeiten vom 30.04.2015). SOSA empfindet das sp√ľrbare Engagement seitens der Fachbereichsleitung und der Hochschulleitung als positives Zeichen und begr√ľsst, dass dieses Thema ernstgenommen und bearbeitet wird. Ein ausf√ľhrlicher Bericht zum aktuellen Stand kann HIER eingesehen werden.


SOSA in der Zeitung

03.10.2015

Auch das Tagblatt hat unserer Aktion vom vergangen Donnerstag (siehe Neuigkeiten vom 01.10.2015) einen Artikel gewidmet. Es folgt der¬†Zeitungsausschnitt.¬†HIER geht’s zum Onlineartikel und HIER findet ihr unsere Stellungnahme zur Aktion.

12045685_10206761129200652_5840501236316039180_o


Nächste Vorstandssitzungen

02.10.2015

Heila!¬†SOSA ist bekannt f√ľr ihre straffe Organisationskultur und reibungslose Managementprozesse. So k√∂nnen wir bereits heute voller Stolz die anstehenden Daten f√ľr die n√§chsten Vorstandssitzungen bekannt geben.¬†Dieses Vorgehen soll auch „young trainees“ erm√∂glichen, sich im Hochschulkontext¬†erste „professional skills“ anzueignen. Oder anders formuliert: Wir freuen uns immer √ľber neue Gesichter im SOSA-Vorstand! Wenn du unverbindlich vorbeischauen m√∂chtest, kannst du dies spontan tun oder dich noch besser vorher unter info@sosa.sg anmelden.

6. Oktober 2015, 18.00 Uhr: Wir treffen uns vor dem Fachhochschulzentrum.

27. Oktober 2015, 18.00 Uhr: Wir treffen uns im Studiraum.

17. November 2015, 18.00 Uhr: Wir treffen uns im Studiraum.

8. Dezember 2015, 18.00 Uhr: Wir treffen uns im Studiraum.


Fl√ľchtlinge willkommen!

01.10.2015

refugees

Sanft wogt ein schmuckes Transparent, von fr√ľhherbstlichen Winden getragen, an den stattlichen Bildungsgem√§uern der Fachhochschule St. Gallen. Seit heute ziert ein Tuch mit imposant bemalten Lettern das Bahnhof Nord‚Äôsche Prunkst√ľck. Wenngleich die Idee naheliegt, dass es sich hierbei um eine verspielte beh√∂rdliche Aufwertung des viel diskutierten Areals rund um den Bahnhof handelt, kann der Spruch ‚Äěrefugees welcome‚Äú kaum dem Zufall entsprungen sein. So scheint die Aussage ‚Äěwillkommen Fl√ľchtlinge‚Äú gemeinhin an Akzeptanz zu gewinnen. Zu lesen, zu h√∂ren ist er oft. In den Medien, an Hausw√§nden, am Fachhochschulzentrum. Sicherlich, Solidarit√§t, eine Wilkommenheissung zu bekunden, mit jenen, die auf der Flucht sind und einen fremden Ort aufsuchen, ist ein wesentlicher und wertvoller Bestandteil, um Menschlichkeit, Offenheit und Akzeptanz auszudr√ľcken und zu unterstreichen. Doch, was, wenn ‚Äěrefugees welcome‚Äú nur die Hochqualifizierten, die Netten, die Integrierbaren, die Grossen, die D√ľnnen, die H√∂flichen oder die Weissen meint?

So erfreulich die Spendenaktionen, die medialen Aufrufe zu finanzieller Unterst√ľtzung und freundlichen Empf√§nge bei der Ankunft der Fl√ľchtlinge auch sind, so zynisch kontrovers gestalten sich die Verh√§ltnisse mit Blick auf die politischen und strukturellen Realit√§ten. Willkommen geheissen werden d√ľrfen nicht ausschliesslich jene, die einen √∂konomischen Mehrwert f√ľr die Wirtschaft darstellen sollen oder machtherrschaftlichen und politischen Maximen folgen. Solange Menschen, die gefl√ľchtet sind von den Beh√∂rden und der Justiz kriminalisiert werden, solange Menschen hohe Mauern √ľberwinden m√ľssen, solange der Tod politisch bewusst in Kauf genommen wird, solange haftet der Proklamation eines Staates die Menschenrechte umzusetzen, ein Hohn an.

Studierende des Fachbereichs Soziale Arbeit an der FHS St.Gallen wollen dem entgegentreten, Position beziehen und sich politisch stark machen f√ľr eine Ausgestaltung des Asylwesens, welche den Fl√ľchtlingen M√∂glichkeiten und R√§ume bietet, mit Menschenw√ľrde und Selbstbestimmung einen zukunftsf√§higen Weg einschlagen zu d√ľrfen. Denn ‚Äěrefugees welcome‚Äú soll alle meinen. Wir fordern Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der FHS St. Gallen auf, Stellung f√ľr Humanit√§t und gegen Diskriminierung zu beziehen und vehement gegen die politische Unt√§tigkeit zu stehen.

Gezeichnet, SOSA


Dat war cool!

26.09.2015

Yo, bring mal ein paar neue Tanzbeine, aber subito!¬†Der Bass hallt immer noch irgendwo in der Magengegend nach und mit geschlossenen Augen flackert vereinzelt das Blitzlichgewitter letzter¬†Nacht vorm innerne Auge umher. Danke R√ľmp, Danke Bands, Danke Solo-Live-K√ľnstler, Danke Grillmeisterinnen ‚Äď Ihr wart super smooth und einfach mega gut.¬†Danke f√ľrs Kommen und bis zum n√§chsten SOSA-Fest!

IMG_1557

IMG_1571

IMG_1554

IMG_1553

IMG_1565

IMG_1555


Kick f√ľr Bleiberecht

21.09.2015

11822923_1228794650479803_2652427664167000701_o

Liebe Freundinnen und Freunde des runden Leders¬†und liebe¬†alle die nach Wurst&Tanz noch stehen und gehen k√∂nnen: Am 26. September findet im Tal der Demut (mit dem 5er Bus bis Rieth√ľsli) ab 10.30 Uhr der Kick f√ľr Bleiberecht statt. Anmelden kann man sich unter¬†kickfuerbleiberecht@gmail.com. Die Mannschaften werden vor Ort zusammengestellt. Mehr Informationen gibt es HIER.


Gesternabendreflexion

18.09.2015

Gesternabend war nice! Vielen Dank an alle, die den Welcome Drink mit ihrer Anwesenheit zu einem unvergesslichen H√∂hepunkt gemacht haben. Es folgt ein kurzer photografischer R√ľckblick.

20150917_192034

20150917_205427

20150917_202713

20150917_202708

20150917_191251

20150917_181946

20150917_181913


Wurst&Tanz

16.09.2015

12006658_904184529689556_8330898860621748568_o

Yo! – die SOSA l√§dt am 25. September ab 19.00 Uhr zu Wurst&Tanz im R√ľmpeltum ein!¬†Im letzten Fr√ľhjahr feierten und tanzten wir gemeinsam (statt einsam!) im R√ľmp, dazu gabs lecker Suppe von Rudi „Chef de Soupe“. Weil wir das so l√§ssig fanden, wollen wir wieder mit euch feiern.¬†Wie bereits in den Breaking News von heute Mittag bekannt gegeben, werden Barbara Fontanellaz und Mandy Falkenreck daf√ľr besorgt sein, dass¬†Wurst und Gem√ľsewurst kross gebraten¬†den Weg auf euren Teller finden. Dazu gibt’s frischesten Salat zum Schnabulieren.

So vielfältig und divers wie wir alle sind, ist auch das Musikprogramm:
– BIT-TUNER
– PYRIT
– ORTIZ
– WAYNE CHAMPAGNE & DJ KISTE

Eingeladen sind alle Studis mit Anhang, Freunden und Geliebten, der gesamte Fachbereich Soziale Arbeit und nat√ľrlich auch die Alumnis!¬†Draussen bleiben k√∂nnen alle Rassisten.¬†Wir freuen uns, eure SOSA!

Eintritt frei – Kollekte.


+++ Breaking News +++

16.09.2015

Wie ihr alle wisst, findet am 25. September ab 19.00 Uhr im R√ľmpeltum das Sommerfest „Wurst&Tanz“ statt. Voller Stolz k√∂nnen wir heute bekannt geben, dass wir auf der Suche nach fachkundigem Grillpersonal f√ľndig geworden sind: Nach langen Vertragsverhandlungen konnten wir¬†Fachbereichsleiterin Barbara Fontanellaz f√ľr die Hauptaufgabe des bevorstehenden Abends gewinnen. Sie wird von Mandy Falkenreck (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut f√ľr Soziale Arbeit IFSA-FHS) in¬†die Herausforderungen der Grillkunst eingef√ľhrt. Wir freuen uns darauf mit Frau Fontanellaz und Frau Falkenreck ins Gespr√§ch zu kommen!

Weitere Informationen zu Wurst&Tanz folgen bald.


Kulturzyklus Kontrast

15.09.2015

Bildschirmfoto 2015-09-15 um 21.21.32

Anfang Oktober verwandelt sich die FHS erneut zum Kunst- und Kulturraum, wenn im Rahmen des Kulturzyklus Kontraste nun schon zum zweiten Mal k√ľnstlerische Positionen und kulturelle Interventionen von Menschen mit Behinderung im Mittelpunkt stehen werden. Vom 6. bis 10. Oktober gibt’s im Fachhochschulzentrum Spannendes zu erleben. Detailinformationen zum Programm gibt es HIER.


Welcome-Drink

12.09.2015

welcometrunk_2015HS_doppel_A5druck2

welcometrunk_back

Die SOSA l√§dt f√ľr den diesj√§hrigen Welcom-Drink¬†zu Tapas & Cerveza in gem√ľtlicher Atmosph√§re. Alle Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden der FHS St.Gallen sind herzlich eingeladen, mit uns den Start des Semesters zu feiern. Wir treffen uns am 17. September ab 18.00 Uhr im Spanischen Clubhaus Hogar Espanol. Wir freuen uns auf einen geschichtstr√§chtigen Abend!


Filmschau

11.09.2015

filme_migration_v4

Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Filmliebhaber, gesch√§tzte Kritiker des Hollywoodismus, SOSA verk√ľndet hiermit voller Stolz und nicht ganz ohne √úberraschung angesichts ihrer eigenen regen Aktivit√§t den Beginn einer Filmschauthemenreihe Migration. Vier Filme¬†haben es in die engere Auswahl geschafft und sollen in den kommenden Wochen im losen Abstand von ungef√§hr zwei Wochen in lockerer Atmosph√§re im Studierendenraum dem faszinierten Publikum vorgef√ľhrt werden. Die genauen Daten und Zeiten finden ihre Publikation wie gewohnt recht- und fr√ľhzeitig auf dieser Website.


B√ľcherflohmarkt

11.09.2015

flohmi_A5

Halt! Stop! Noch keine B√ľcher bestellen, kaufen, klauen oder ausleihen! Am 17. September 2015 steigt von 12.40 bis 14.00 Uhr der Sozi-B√ľcherflohmarkt in der Aula vor den Plenarr√§umen. Bringt eure alten B√ľcher mit und gebt ihnen ein neues Zuhause oder erwerbt preisg√ľnstig wertvolle, bereichernde und extravagante Fachliteratur.


Veranstaltungshinweis

10.09.2015

1

Am 29. Oktober 2015 findet in der FHS St.Gallen eine Tagung zu Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit statt. Die Fachhochschule organisiert¬†in Zusammenarbeit mit der FHS Alumni und dem Berufsverband AvenirSocial Sektion Ostschweiz eine vielseitige Tagung mit spannendem Programm und vertiefenden Workshops. Die Teilnahme ist f√ľr Studierende, Mitglieder von AvenirSocial, Mitarbeitende der FHS St.Gallen sowie FHS Alumni-Mitglieder¬†kostenlos.¬†Detaillierte Informationen zu dem bombastischen Event gibt’s HIER. Schnellentschlossene k√∂nnen sich noch bis zum 19. Oktober HIER anmelden.


Nächste Vorstandssitzung

09.09.2015

Yo! Am 15.09.2015 trifft sich der geheime FHS-Zirkel – man munkelt er nenne sich in internen Kreisen SOSA – zu einem n√§chsten Abend. Ab 18.00 Uhr¬†soll das bevorstehende Semester besprochen, geplant und minuti√∂s budgetiert werden: Also genau DEINE Chance deine Mitbestimmung auf ein Maximum zu boosten.¬†Du bist herzlich willkommen, bei Gummib√§rchen und Globisirup an einer „SchnupperSOSAVorstandsitzung“ teilzunehmen. Wir freuen uns immer √ľber neue Gesichter! Wir sehen uns am 15. September um 18.00 Uhr im Studierendenraum.


Bildschirmfoto 2015-09-10 um 19.06.40


Herzlich willkommen

08.09.2015

Liebe Neustudierende, liebe alte Hasen und Langzeitstudis: 11 Wochen Semesterferien h√∂ren sich immer lange an, sind in der Realit√§t aber leider bitter kurz! Nun¬†freuen wir uns unglaublich auf das bevorstehende Semester mit euch. Wir w√ľnschen allerseits¬†einen guten Start, viel Erfolg und bereichernde Begegnungen.

An alle Neuen in St.Gallen: Unter dem Men√ľpunkt Gut zu wissen¬†gibt’s Gossip und Vulg√§res, Money Cashflow und Pr√§sidentenpl√§tze bei geilen Big Business Playern in der Freien Wirtschaft zu gewinnen! Oder es stehen einfach ultrawichtige Survival-Tipps f√ľr das (√úber)leben im gr√∂ssten phallischen Geb√§ude der Ostschweiz zum kostenlosen Gebrauch zur Verf√ľgung. Yeah! Und apropos an alle Neuen in St.Gallen: Refugees Welcome!

PS: Die Studierendenorganisation SOSA ist immer auf der Suche nach hyperintelligenter (Danke Lukas f√ľr die grammatikalische Beratung), hochempathischer und fachversierter Unterst√ľtzung!


Es läuft so unglaublich viel!

08.09.2015
Liebe Leute, kaum zu glauben, aber wahr! SOSA ist so aktiv wie seit ihrem 265-j√§hrigen Bestehen nicht! Damit ihr den Durchblick¬†im SOSA-Veranstaltungsjungel nicht verliert pr√§sentieren wir hier eine kurze √úbersicht √ľber bevorstehende Grossevents:
09.09.2015 19.00 Tisch hinter den Gleisen (siehe auch www.sosa.sg/tisch-hinter-den-gleisen-9) Hogar Espanol
15.09.2015 18.00 SOSA-Vorstandsitzung Studierendenraum
Donnerstag, 17.09.2015 12.40-14.00 B√ľcherflohmarkt Aula
Donnerstag, 17.09.2015 ab 18.00 Welcome Drink Hogar Espanol
Samstag, 19.09.2015 ab 14.00 Kundgebung zum internationalen UNO-Weltfriedenstag (Frieden Ostschweiz) Besammlung beim Bahnhofplatz
Freitag, 25.09.2015 ab 21.00 Wurst&Tanz R√ľmpeltum
Donnerstag, 01.10.2015 18.00 Vadian Lectures ZEN-FHS: Miteinander leben (siehe auch www.sosa.sg/zen-fhs-veranstaltungshinweis) Kantonsratssaal
Donnerstag, 01.10.2015 18.00 JUSO: Demo gegen Fl√ľchtlingshetze Neugasse, St.Gallen
Donnerstag, 01.10.2015 ab 19.30 Diskussionsabend „Gute Sozialhilfe – keine Utopie“ Palace, St.Gallen
In Planung SOSA-Filmreihe im Studierendenraum Studierendenraum
In Planung Nächste Vorstandssitzungen
Aktuell Diverse Aktionen mit Fl√ľchtlingen im Rieth√ľsli
In n√§chster Zeit folgen detaillierte Informationen zu jeder Veranstaltung. Interessiert dich bereits jetzt ein Event besonders, hast du Fragen oder m√∂chtest uns gerne bei der Organisation und/oder Durchf√ľhrung unterst√ľtzen? Wir sind Tag und Nacht unter info@sosa.sg erreichbar und freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Refugees Welcome!

06.09.2015

Refugees WelcomeQuelle: http://on.fb.me/1NbnbjS

 


Tisch hinter den Gleisen

04.09.2015

Tisch hinter den Gleisen

Tisch hinter den Gleisen-2

Der Tisch meldet sich wieder nach der Sommerpause. W√§hrend den f√ľr St.Gallen ungew√∂hnlich heissen Sommertagen hat sich einiges getan. Die Stadt hat angek√ľndet, dass sie f√ľr die Planung des Areals gemeinsam mit den Direktbetroffenen des Bahnhof Nord Quartiers nach L√∂sungen suchen m√∂chte. In Zeitungsartikeln, der st√§dtischen Entwicklungsplanung und aller Munde h√§uft sich der Begriff „partizipativer Prozess“ – ein in St.Gallen bisher selten diskutiertes Thema. Was jedoch „Partizipation“ in diesem Zusammenhang bedeutet, welche Voraussetzungen, Herausforderungen und Dynamiken diese mit sich zieht, wird FHS-Dozent Dani Fels am 9. September erl√§utern. Im Plenum werden anschliessend¬†Chancen, Schwierigkeiten oder gar Risiken eines partizipativen Prozesses im Quartier hinter den sieben Gleisen diskutiert.

Treffpunkt: 19.00 Uhr bei der¬†Treppe des Spanischen Klubhauses. Danach Verlagerung (je nach Wetter) in die Bahnhof Nord’sche Natur.


Diskussionsabend „Gute Sozialhilfe – keine Utopie“

03.09.2015

Flyer Diskussion Sozialhilfe

AvenirSocial Sektion Ostschweiz und der Fachbereich Soziale Arbeit der FHS St.Gallen laden ein zum Diskussionsabend im Palace St. Gallen:¬†Seit l√§ngerer Zeit steht die Sozialhilfe im medialen und politischen Kreuzfeuer. AvenirSocial Sektion Ostschweiz und der Fachbereich Soziale Arbeit der FHS St.Gallen nehmen das brisante Thema am Diskussionsabend ¬ęGute Sozialhilfe ‚Äď keine Utopie¬Ľ im Palace auf. Ziel ist, zukunftsf√§hige Wege und praxiserprobte Projekte der Sozialhilfe vorzustellen und zu diskutieren. Tom Knill, Dozent an der FHS St.Gallen, skizziert Ideen f√ľr eine gute Sozialhilfe und zeigt M√∂glichkeiten der Fachpersonen auf. Danach werden zwei ausgew√§hlte Projekte vorgestellt.¬†Abgerundet wird der Abend durch eine von Sara Kurmann, Leiterin des Ostschweizer Zentrums f√ľr Gemeinden, moderierte Publikumsdiskussion.

Die Veranstaltung richtet sich an (angehende) Fachpersonen der Sozialen Arbeit sowie an eine interessierte √Ėffentlichkeit.

Datum: Donnerstag, 1. Oktober 2015, 20.15 bis 22.15 Uhr
Ort: Palace St. Gallen
Organisation: AvenirSocial Sektion Ostschweiz und FHS St.Gallen, Fachbereich Soziale Arbeit
Eintritt: kostenlos

 

Detaillierte Informationen können HIER heruntergeladen werden.

Facebookbegeisterte können sich zudem HIER anmelden.

 

PS: Die Flyergestaltung kommt aus dem SOSA-Hause, grossartig!


Bock auf Musizieren?

02.09.2015

Bildschirmfoto 2015-09-02 um 20.46.07

Das Orchester der Universit√§t St.Gallen ist bestrebt und w√ľrde sich freuen, √ľber alle St.Galler Hochschulen eine intensivere Kooperation zu etablieren. F√ľr das Herbstsemester ist das Orchester auf der Suche nach neuen musizierenden Mitgliedern. Sie freuen sich, wenn Interessierte einfach direkt Kontakt aufnehmen oder unkompliziert zur Montags-Probe vorbeikucken! Detaillierte Informationen k√∂nnen der Website des Orchesters entnommen werden.


Nächste Vorstandssitzung

01.09.2015

Die grosse Sommerpause ist vorbei und der SOSA-Vorstand trifft sich wieder zu harter aber √§usserst freudiger Arbeit im Dienste der Studierendenschaft! Wenn DU dieses Mal oder auch alle k√ľnftigen Male oder/und/vielleicht sowieso dabei sein m√∂chtest: YES! Wir treffen uns heute in einer Woche, also am 8. September 2015, um 18.00 Uhr im Studierendenraum. Zur Sicherheit bitte gerne anmelden unter: info@sosa.sg.¬†Wir sehen uns!


Tablet Hero!

27.08.2015

3

In St. Gallen finden ab dem September Tablet Heroes Kurse statt. Tablet Heroes ist ein Generationenprojekt, in welchem junge Erwachsene √§lteren Menschen den Zugang zu Tablets erleichtern. Der Kurs ist f√ľr Seniorinnen und Senioren kostenlos und sie m√ľssen kein eigenes Ger√§t besitzen. F√ľr die jungen Tablet Heroes winkt eine finanzielle Entsch√§digung sowie ein Zertifikat.¬†Die Kursleiterausbildung f√ľr das Junggem√ľse findet am 5. September 2015 in St. Gallen statt. Detaillierte Informationen auch zur Anmeldung findet ihr im FLYER oder unter tabletheroes.ch.

Es sind nur noch wenig Pl√§tze verf√ľgbar, also: HEROES, ran an den Speck!


So lebt die Schweiz

26.08.2015

Eine pers√∂nliche Rangliste der Schweizer Gemeinden und St√§dte ‚Äď der „Lebensqualit√§tsindex Schweiz“ macht‚Äôs m√∂glich. Subjektive Einsch√§tzungen von Einwohnerinnen und Einwohnern, objektive Kennzahlen und eine individuelle Gewichtung der Themen durch die Nutzer f√ľhren zu einer Gesamtbewertung. Die von der Fachhochschule St.Gallen initiierte Plattform¬†www.solebtdieschweiz.ch ist seit dem 15. August 2015 f√ľr die √Ėffentlichkeit zug√§nglich.

Natur und Erholungsr√§ume, Bildungsangebote, sozialer Zusammenhalt oder auch das Wetter sind nur einige der Faktoren, die Lebensqualit√§t ausmachen. Der Lebensqualit√§tsindex zeigt ein differenziertes Bild der Schweizer Gemeinden und St√§dte und ber√ľcksichtigt dabei die Sicht ihrer Einwohnerinnen und Einwohner. Konzipiert und realisiert wurde die interaktive Plattform durch die Mitarbeitenden der Institute IDEE-FHS und IFSA-FHS sowie durch das OZG-FHS der Fachhochschule in Zusammenarbeit mit den drei Partnergemeinden Rapperswil-Jona, Steinach und Uzwil. Finanziert wurde das Projekt von der Gebert R√ľf Stiftung im Rahmen des Programms ‚ÄěBREF Br√ľckenschl√§ge mit Erfolg‚Äú.


ZEN-FHS Veranstaltungshinweis

23.08.2015
Im Unterricht noch nicht genug paraphrasiert, diskutiert, philosophiert? Das Zentrum f√ľr Ethik und Nachhaltigkeit an der Fachhochschule St.Gallen bietet auch im Herbstsemester mit dem Salon de D√©bat und den Vadian Lectures spannende Programmpunkte in St.Gallen.¬†Los geht’s am 27. September ab 10.45 Uhr im Salon de D√©bat mit „Freude und Leid“.

Stadtbespielung #1

21.08.2015

sitzeninrot

Sei ein Teil der Stadt! Gestalte mit deiner Anwesenheit die Stadt mit! F√ľr die erste Stadtbespielung von Claudia Roemmel werden Performerinnen und Perfomer gesucht. Wir finden dieses Projekt super! Details findet ihr HIER.

 


Das war das Fest auf der gesperrten Rosenbergstrasse

26.07.2015

Fest auf der gesperrten Rosenbergstrasse


Fest auf der gesperrten Rosenbergstrasse

23.07.2015

Fest auf der gesperrten Rosenbergstrasse

SOSA meldet sich aus der Sommerpause! P√ľnktlich zum Fest auf der gesperrten Rosenbergstrasse sind wir wieder am Start und am Fest nat√ľrlich vertreten mit einer ultramegagigahammerm√§ssigen Attraktion. Erscheint¬†zahlreich! Gezeichnet: Standverantwortung SOSA, Thomas.

Fest auf der gesperrten Rosenbergstrasse

„Dank guten Beziehungen in die h√∂chsten Etagen, dank m√ľhsamen Small-Talks und Visitenk√§rtchen sammeln, haben wir es geschafft, dass die Rosenbergstrasse den Sommer √ľber gesperrt wird.
Wohl wurde eingesehen, dass den Bewohnerinnen und Bewohnern ebendieser wenigstens im Sommer eine Pause von röhrenden SUVs und Abgas gegönnt sei.

Um das zu feiern, wird die Strasse am 25. Juli ein Ort zum Verweilen ‚Äď zum Schwatzen, W√ľrste Essen, Trinken, zum Schuhe flicken lassen oder Haare f√∂hnen!
Sogar Musik soll es geben! F√ľr Mazda-Fahrer ist der Eintritt frei! F√ľr alle Anderen sowieso!

Euer Klub f√ľr gaile Sachen und QV“

Mehr Informationen gibt es HIER.


Aufruf Aktion zur Sozialhilfe

11.07.2015

Aktuell vergeht fast kein Tag, an dem nicht neue absurde
Versch√§rfungsvorschl√§ge zur Sozialhilfe an die √Ėffentlichkeit gelangen. Unter dem Druck der rechtsb√ľrgerlichen ArmenhetzerInnen gestehen mittlerweile auch die Skos und sozialdemokratische PolitikerInnen die Notwendigkeit von „Reformen“ ein. Wie diese Reformen aussehen, k√∂nnen
wir uns denken: Gleichzeitig sollen „Anreize“ abgebaut und der Druck erh√∂ht werden, sich wieder in die Arbeitswelt zu intergrieren – wenn notwendig auch in prek√§re Arbeitsbedingungen. Hauptsache es k√∂nnen Kosten und Unternehmenssteuern gesenkt werden.

Die Kriso Z√ľrich¬†setzt¬†ein Zeichen gegen die Versch√§rfungen. Dazu plant¬†sie ein Aktionstheater. Nun ist¬†deine Unterst√ľtzung gefragt, sei es beim Mitspielen, Schilder tragen oder lautstark Protestieren.

Wir treffen uns am Montag, 13. Juli um 16.30 Uhr beim Gruppentreffpunkt am Z√ľrcher Hauptbahnhof und ziehen von dort aus weiter. Mehr Informationen gibt es¬†HIER.


„Asylchaos“!

07.07.2015

Asylchaos


Universitätsorchester auf der Suche nach Verstärkung

04.07.2015
Das Orchester der Universit√§t St. Gallen w√ľrde sich freuen, √ľber alle Hochschulen St. Gallens eine intensivere Kooperation zu etablieren und ist f√ľr das kommende Herbstsemester auf der Suche nach neuen musizierenden Mitgliedern. Im Monat August werden hier detailliertere Informationen folgen. Wer sich bereits jetzt vertiefter mit dem Orchester auseinandersetzen oder sich f√ľr eine erste Probe anmelden m√∂chte, kann dies HIER tun!

Kostenlose Teilnahme am 3. Internationalen Kongress der SGSA

30.06.2015

Am 3. und 4. September findet der 3. Internationale Kongress der Schweizerischen Gesellschaft f√ľr Soziale Arbeit (SGSA) in Z√ľrich statt. Da die FHS St.Gallen den diesj√§hrigen Kongress der SGSA finanziell wie auch kommunikativ unterst√ľtzt, stehen ihr im Gegenzug 10 Kontingente f√ľr eine kostenlose Teilnahme zur Verf√ľgung. Die F√ľhrungskommission hat beschlossen, diese an Studierende weiterzugeben. Juhu!

Die Anmeldung kann noch bis zum 31.07.2015 HIER get√§tigt werden. Wichtig f√ľr die Anmeldung ist der Hinweis¬†„Kontingent FHSG“¬†ins Feld Bemerkungen zu schreiben.

Detailliertere Informationen zur SGSA und zum Kongress können HIER eingesehen werden.


Barbara Fontanellaz im Interview

29.06.2015

Barbara Fontanellaz

Seit rund sechs Monaten ist Barbara Fontanellaz Leiterin des Fachbereichs Soziale Arbeit an der FHS St.Gallen. Im Interview spricht sie √ľber die Bedeutung von Lehre, angewandter Forschung und Dienstleistung. Sie betont die Wichtigkeit, dass die Soziale Arbeit als gesellschaftliche Akteurin soziale Fragen mitdefiniert und nicht nur bearbeitet.

Das Interview gibt’s HIER!


Und die Gewinner sind!

Yo!¬†Neben lauter talentierten Fussballerinnen und Fussballern hat sogar das Wetter mitgespielt. Erwartungsgem√§ss hat das Team „SOSA und Aktion√§re“ das Gr√ľmpeliturnier dominiert.¬†Wir sehen uns in einem Jahr!

Studierendenorganisation SOSA Fusballturnier

IMG-20150619-WA0012

Studierendenorganisation SOSA Fusballturnier


Studentische Mitarbeit

18.06.2015

Die Direktion Soziales und Sicherheit der Stadt St. Gallen beauftragt die FHS mit der empirischen Bearbeitung der Frage, wie sich √úberwachungskameras an zentralen Pl√§tzen der Stadt St. Gallen auf das subjektive Sicherheitsgef√ľhl von verschiedenen Nutzerinnen und Nutzern des √∂ffentlichen Raums auswirken.

Die Datenerhebung sowie die Auswertung und Zusammenfassung der Befunde erfolgt in den Monaten Juli und August 2015. Daf√ľr sucht das Kompetenzzentrum Soziale R√§ume Studierende f√ľr die Mitarbeit.

Gesucht werden Studierende, welche ein Flair f√ľr Gespr√§che, Interviews und teilnehmende Beobachtung haben und auch mal nachts an den besagten Pl√§tzen unterwegs sein k√∂nnen. Die Arbeit wird bezahlt und die Studierenden erhalten eine sorgf√§ltige Einf√ľhrung.

Interessierte Studis¬†k√∂nnen sich ab 19.06. bis 1. Juli bei Monika G√∂tz√∂ melden. Detailliertere Informationen sind HIER verf√ľgbar.


Pr√ľfungsglac√©

18.06.2015

Am letzten Tag der Pr√ľfungswoche verw√∂hnte SOSA heute die von den schweren Pr√ľfungen sichtlich gezeichneten Mitstudierenden mit leckerem Eis. Wir w√ľnschen allen Kommilitoninnen und Kommilitonen einen wunderbaren Start in die wohlverdiente Sommerpause!

SOSA Pr√ľfungslac√©

SOSA Pr√ľfungsglac√©


Wahlpflichtmodul mitgestalten?

16.06.2015

Im Anschluss an die Diskussion um die Diskriminierungsvorf√§lle und die „Grunds√§tze des Umgangs mit Diversit√§t an der FHS St. Gallen“ wird im Herbstsemester ein Wahlpflichtmodul zum Thema ‚ÄěReligiosit√§t und Professionalit√§t als Spannungsverh√§ltnis in der Sozialen Arbeit‚Äú durchgef√ľhrt. Das entwickelte Haltungspapier kann lediglich Grundlage einer gepflegten Kultur und Praxis sein (siehe auch Beitrag vom 01.05.2015). Diese Wahlpflichtmodul stellt deshalb ein Schritt unter anderen dar, die geforderte konkrete Auseinandersetzung anzugehen.

F√ľr das Herbstsemester k√∂nnen sich Studierende, die das Studium frisch beginnen, in das besagte Modul einschreiben. Nun bietet sich die Gelegenheit f√ľr betagte Studierende, bei der Planung und Durchf√ľhrung des Moduls mitzuwirken. Dies w√§re in den unterschiedlichsten Formen denkbar: Diskussionen initiieren/moderieren, theoretische Texte gemeinsam lesen, thematisch passende Filme anschauen und diskutieren, Besuche von Praxisorganisationen (z.B. HEKS oder Caritas) und vieles mehr.

Interessant kann das WPM dann werden, wenn das Spannungsverhältnis von Religiosität und Professionalität breit und aus möglichst verschiedenen Perspektiven diskutiert wird.

Das Modul findet im kommenden Herbstsemester jeweils montags und mittwochs von 14.05 bis 16.40 Uhr statt. Es wäre also auch möglich, einfach einen einzelnen Nachmittag mitzugestalten.

Bei Nachfragen und Interesse steht Sibille Hartmann,¬†Wissenschaftliche Assistentin der Studiengangsleitung,¬†gerne zur Verf√ľgung.


Achtung: Das Fussballturnier naht!

12.06.2015

Das Wetter spielt mit, die ersten intensiven Geheimtrainings haben bereits stattgefunden, Talentscouts aus Nah und Fern reisen an und alle Hotels der Stadt sind bereits ausgebucht: Das SOSA-Fussballturnier findet in einer Woche statt! Aus aktuellem Anlass haben wir auf den Austragungsort Katar verzichtet. Neu treffen wir uns am 19.06.2015 um 14.00 Uhr im Kreuzbleiche-Fussballtempel.

Schon bald haben wir die maximale Teilnehmendenzahl erreicht. Wir bitten also Fussballbegeisterte, Turnierinteressierte und sonstige kleine Ronaldos, sich so schnell wie m√∂glich unter info@sosa.sg f√ľr das Fussballfest des Jahrhunderts anzumelden. Vorausgesetzt wird einzig ein geschlechtergemischtes Team mit 5 Feldspielerinnen und einem Torwart.


Salon de Débat

11.06.2015

H√∂ren wir das Wort „Liebe“ denken wir zun√§chst an die N√§chstenliebe, Liebesdienste, das Liebesgl√ľck oder die bedingungslose Liebe. Liebe und Hass: ein Wortpaar, so scheint es, wie es unterschiedlicher nicht sein k√∂nnte. Aber was, wenn die Liebe unerwidert bleibt, erlischt oder zerdr√ľckt? Wenn sie gekauft wird, zerbricht oder die Selbstliebe √ľberwiegt? Was, wenn die Liebe in Hass umschl√§gt? Sind die beiden Gegenpole doch weit n√§her zusammen, als wir glauben? Und ist die Gewaltsamkeit der Liebe tats√§chlich ebenso zu f√ľrchten, wie die des Hasses, wie Henry David Thoreau warnte?

Diesen und √§hnlichen Fragen widmet sich der n√§chste Salon de D√©bat zum Thema „Liebe und Hass“. Die Philosophin¬†Prof. Dr. Ursula Pia Jauch¬†leitet ins Thema ein. Im Anschluss sind alle Teilnehmenden zum Austausch eingeladen.

Die öffentilche Veranstaltung findet am Sonntag, 21. Juni 2015 um 11.00 Uhr im Kult-Bau St.Gallen statt. Alle Studierenden der Fachhochschule St.Gallen sind eingeladen.

HIER gibt’s¬†detailliertere Informationen.


Communiqu√© zur Petition ‚ÄěR√ľckmeldung statt Abfertigung‚Äú

08.06.2015

W√§hrend drei Wochen im Mai hat die SOSA Unterschriften f√ľr eine √Ąnderung der aktuellen Praxis von m√ľndlichen Pr√ľfungen gesammelt. Die Petition fordert, dass Dozierende nach m√ľndlichen Pr√ľfungen wieder R√ľckmeldungen an Studierende geben d√ľrfen. In der kurzen Zeit sind 140 Unterschriften zusammengekommen, was ein Zeichen daf√ľr ist, dass eine breite Unzufriedenheit zu diesem Thema existiert.


Aufgrunddessen fordern wir die Fachbereichsleitung dazu auf, L√∂sungen im Sinne der Studierenden zu entwickeln und R√ľckmeldungen nach absolvierten m√ľndlichen Pr√ľfungen wieder zuzulassen.¬†Dass keine R√ľckmeldungen mehr gegeben und gleichzeitig auch keine Audioaufnahmen mehr gemacht werden, l√§sst den Schluss zu, dass sich die Fachhochschule aufgrund von einzelnen – legitimen – Rekursen einsch√ľchtern l√§sst und diese verunm√∂glichen will.¬†

Der SOSA ist bewusst, dass Rekurse grunds√§tzlich wenig Aussicht auf Erfolg haben, da lediglich eine technische und keine inhaltlich-fachliche Pr√ľfung erfolgt. Trotzdem haben Studierende das Recht, Rekurs einzulegen.¬†Weiter erachtet es die SOSA als fragw√ľrdig, ein von Dozierenden und Studierenden beliebtes und gesch√§tztes System aufgrund einiger weniger Rekurse (oder der Angst davor) zu √§ndern! Deshalb:

  • Wir fordern, dass die Dozierenden den Freiraum im Rahmen des Reglementes nutzen und wie bis anhin eine R√ľckmeldung bei m√ľndlichen Pr√ľfungsformen geben!
  • Wir fordern weiter eine Ab√§nderung des Pr√ľfungsreglements gem√§ss dem Petitionstext!

Angesichts der aktuellen Situation m√∂chten wir alle Studierenden darauf hinweisen, dass die M√∂glichkeit einer Pr√ľfungseinsicht nach wie vor besteht. Bei Unklarheiten empfehlen wir, diese M√∂glichkeit wahrzunehmen.

HIER kann das Communiqué zur Petition als PDF heruntergeladen werden


Studie zum Berufseinstieg

05.06.2015

Die Universit√§t Z√ľrich f√ľhrt eine Studie zum Berufseinstieg nach dem Studium durch. Interessierte Noch- und Ehemalsstudierende k√∂nnen sich HIER genauer √ľber das interessante Projekt informieren.


Veranstaltungshinweis

04.06.2015

Achtung Terminkollision! Wobei: Vielleicht ist auch eine Kombination denkbar! Zuerst lecker Ap√©ro am Sommerfest der Fachhochschule und danach kurzer Fussmarsch ins Kinok! Dort endet am 10.06.2015 die Filmreihe „Welten in Bewegung. Arbeit, Leben, Demokratie im Film“. Ab 20.00 Uhr wird der Film „Was bin ich wert?“ von Peter Scharf gezeigt.¬†Anschliessend besteht die M√∂glichkeit zur Diskussion mit Professor Ruedi von Fischer und Sigrun Holz, Pfarrerin in Speicher. Die Moderation¬†√ľbernimmt¬†Professorin Sabine Makowka. Studis mit g√ľltiger Legi bezahlen nur sieben Franken. Studis mit ung√ľltiger Legi bezahlen acht. Detailliertere Informationen sind HIER verf√ľgbar.


Sommerfest

03.06.2015

Wer noch nicht ganz in den Untiefen der Pr√ľfungsvorbereitungslekt√ľre versunken ist, ¬†hat vielleicht Zeit und Lust auf PARTY! Genau heute in einer Woche findet das Sommerfest der Fachhochschule statt. Von 17.00 bis 18.15 Uhr wird das FHS-Forum in der Aula durchgef√ľhrt. Interessant wird es aber vor allem danach: Nach einem reichhaltigen Ap√©ro auf der Dachterrasse geht das Sommerfest auf dem Vorplatz der Fachhochschule so richtig los: Von 19.00 bis 19.30 Uhr treten¬†The Pile Bucks auf. ¬†In dieser Country-Band an vorderster Front mit dabei¬†ist √ľbrigens auch ein Student des Fachbereichs Soziale Arbeit. Finde ihn auf dem Bild und sende die richtige Antwort an info@sosa.sg! Es winken¬†interessante Preise. Wir sehen uns am Sommerfest!

11422907_10207150726476714_857036808_o


PRE6 Abschlusstag

01.06.2015

PRE6 Abschlusstag

Am vergangenen Freitag fand im Rahmen des PRE6 f√ľr 80 Studierende der Abschlusstag ihres Studiums statt. Beim gemeinsamen Lachyoga in der Fabrik, beim Gourmet-Lasagne-Mittgessen, beim Konzert der Regierung oder beim hitzigen Debattieren √ľber die –¬†ganz oder beinahe abgeschlossenen –¬†Bachelorarbeiten¬†fand der Abschluss einen w√ľrdigen Rahmen. SOSA¬†w√ľnscht allen Studis¬†einen tollen¬†Schlusssport in den Praktika und danach einen erfolgreichen Start in die Berufswelt – see you!


B2Run Firmenlauf

29.05.2015

Am 22. Juni 2015 findet der B2RUN Firmenlauf in St.Gallen statt und die FHS St.Gallen ist mit dabei! Rund 1700 Laufbegeisterte legen eine Strecke von 6 Kilometern zur√ľck, bevor sie unter tosendem Applaus der frenetischen Zuschauermenge in die Olma-Arena einlaufen!

Alle Studierenden der FHS St.Gallen sind eingeladen, kostenlos an dieser Laufveranstaltung teilzunehmen. Anmeldungen werden bis zum 10. Juni unter lea.okle@fhsg.ch angenommen. Weitere Informationen findet ihr HIER.


Daumen hoch f√ľr eine gelungene Idee

28.05.2015

Inklusion Im Scheinwerferlicht Pro Infirmis

Barfuss oder in Socken standen sie heute vor der FHS St.Gallen: Etwa 100 Studierende aus dem¬†Fachbereich¬†Soziale Arbeit gaben ihre Schuhe her, um das Thema Inklusion ‚Äď die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft ‚Äď kreativ darzustellen. Unter ihre eigenen Schuhe mischten sie „exotisches“ Schuhwerk wie Skischuhe, Schwimmflossen und Rollerblades. Mit den entstandenen Bildern nehmen die Studierenden nun am Wettbewerb Im Scheinwerferlicht der Pro Infirmis teil. Daumen hoch¬†und viel Erfolg!


Vorank√ľndigung: Gr√ľmpeli-Turnier

26.05.2015

SOSA Gr√ľmpeli 2015

Achtung, achtung, es handelt sich um eine Vorank√ľndigung: Am 19.06.2015 findet wieder das j√§hrliche SOSA Gr√ľmpeliturnier statt! Was m√ľsst ihr mitbringen? Einen Dessert und ein geschlechtergemischtes, extrem fussballtalentiertes Team von 5 Feldspielerinnen und einem Torwart (oder umgekehrt). Los geht’s ab 14.00 Uhr. Der geheime Austragungsort wird noch bekannt gegeben.

SOSA nimmt ab sofort Anmeldungen unter info@sosa.sg entgegen und freut sich auf ein lässiges, faires Turnier!


Tisch hinter den Gleisen

18.05.2015

edith_text

Am 20.05.2015 ist der Tisch zu Besuch in der Monti American Bar an der Rosenbergstrasse 55. Start um 19.00 Uhr. Mehr Informationen HIER.


Hauptversammlung 2015

13.05.2015

Rekordverdächtige Teilnehmendenzahl, erlesenes Feinschmeckerbuffet, epische Rede des SOSA Kassiers, tolle Gäste, guter Wein, angeregte Diskussionen und spannungsgeladene Traktandenliste Рdas war sie: die SOSA Hauptversammlung 2015!

SOSA Hauptversammlung 2014

Nach einer stimmungsvoll-emotionalen Begr√ľssung des Pr√§sidenten wurde die h√∂chst verantwortungsvolle Aufgabe der Stimmenz√§hlerin einer im hohen Masse kompetenten Person zugeteilt. Nur dadurch war es m√∂glich, im Folgenden das Protokoll der Hauptversammlung 2014 sowie – nach einer an ehrw√ľrdiger Seriosit√§t, Ernsthaftig- und Genauigkeit nicht zu √ľberbietenden Pr√§sentation der SOSA Buchhaltungskennzahlen durch den SOSA Kassier – die Jahresrechnung 2014 einstimmig zu¬†verabschieden. Es folgte ein weiterer strukturhistorischer¬†Moment: Erstmals in der Geschichtsschreibung der Studierendenorganisation SOSA wird das operative Gesch√§ft im¬†Vorstand ab dem 12.05.2015 von einer dualen Leitung im Sinne eines Co-Pr√§sidiums gef√ľhrt.¬†Gegen Ende des formellen Teils der Versammlung stellten zwei sympathische Vertreterinnen der FHS Alumni das m√§chtige Netzwerk und seine Benefits vor.

Nach Behandlung aller Traktanden lenkten wir unsere Aufmerksamkeit vollends auf das Buffet und non-formale Gespräche. Das war ein lässiger Abend und wir freuen uns bereits auf die nächste Hauptversammlung!

Das Protokoll der Hauptversammlung 2015 kann HIER heruntergeladen werden.


Jahresbericht 2014

11.05.2015

Im Vorfeld der Hauptversammlung 2015 wollen wir – nicht ohne Stolz – noch einmal einen Blick zur√ľck wagen und die Entwicklungen und Ereignisse im Jahr 2014 Revue passieren lassen. Der „Annual Report 14“ gibt mit einem ganz leichten Augenzwinkern einen √úberblick √ľber das Wirken der SOSA im vergangenen Jahr. Wir w√ľnschen gute Unterhaltung.


Einladung zur Hauptversammlung

09.05.2015

Liebe Studierende des Fachbereichs Soziale Arbeit, wir laden euch ganz herzlich zur diesj√§hrigen SOSA Hauptversammlung ein. Gemeinsam mit euch m√∂chten wir die offiziellen Traktanden durchrasen, um dann im weiteren Verlauf¬†den Abend bei Wein, O-Saft, Mineral, leckeren Br√∂tchen und Antipasti-Spiessen gem√ľtlich ausklingen zu lassen.

 

Ort: Studierendenraum Raum 111, Fachhochschulzentrum

Zeit: 12.05.2015, 18.00-20.00 Uhr

 

Traktanden:

1. Begr√ľssung

2. Wahl des/der Stimmenzähler/in

3. Genehmigung des Protokolls der Hauptversammlung 2014

4. Jahresbericht

5. Abnahme der Jahresrechnung

6. Wahl des Co-Präsidiums

7. Präsentation Leitbild

8. Anträge von Mitgliedern

9. Varia


Sommerfest

05.05.2015

Studierendenorganisation SOSA Fachhochschule St.Gallen Forum 10.06.2015

Das FHS Forum bringt Sommerfeeling an die Fachhochschule. In direktem Anschluss an den offiziellen Teil werden die Gartenst√ľhle (jetzt sind sie also pl√∂tzlich da?) aufgeklappt und das erste FHS Sommerfest kann beginnen! Kurz vor der Pr√ľfungswoche sind alle Studierenden, Dozierenden, Mitarbeitenden und Lehrbeauftragten eingeladen, noch einmal „durchzuschnaufen“ und ein letztes Mal vor den Pr√ľfungen so richtig Gas zu geben. Wir freuen uns auf neue Bekanntschaften, anregende Gespr√§che, knusprige Grilladen und ein gem√ľtliches Zusammensein.

Detailinformationen und Anmeldekarte können HIER heruntergeladen werden.


Petition – R√ľckmeldung statt Abfertigung

02.05.2015

Liebe Studierende, liebe Mitarbeitende, liebe Dozierende

Bei m√ľndlichen Pr√ľfungen ist es wichtig, dass man unmittelbar danach eine R√ľckmeldung bekommen kann. Dabei muss es sich nicht explizit um ein ‚ÄěBestanden‚Äú beziehungsweise „Nicht-Bestanden‚Äú handeln. Vielmehr geht es darum, aus R√ľckmeldungen zu lernen um in folgenden Gespr√§chs -und Pr√ľfungssituationen Fortschritte machen zu k√∂nnen. Daf√ľr sind wir ja schliesslich an einer Hochschule.

In der Studien- und Pr√ľfungsverordnung f√ľr das Bachelorstudium BSc an der FHS St. Gallen steht unter Art. 28 Abs. 1: ‚ÄěDie Ergebnisse der Studienleistungen werden durch die Fachbereichsleitung schriftlich bekannt gegeben.‚Äú Dieser Artikel verbietet es Dozierenden scheinbar, ein Ergebnis zu kommunizieren, jedoch nicht explizit eine R√ľckmeldung zu Inhalt und Form der Pr√ľfungsleistung zu geben. Dass diese R√ľckmeldung seit dem Fr√ľhlingssemester 2015 ‚Äď mit Verweis auf das Pr√ľfungsreglement der FHSG ‚Äď verboten wurde, wollen wir nicht hinnehmen! Wir fordern deshalb in einem ersten Schritt, dass die Dozierenden den Freiraum im Rahmen des Reglements nutzen und wie bis anhin eine R√ľckmeldung bei m√ľndlichen Pr√ľfungsformen geben.

In einem zweiten Schritt schlagen wir vor, dass die Fachhochschule folgenden Artikel in das Reglement aufnimmt, damit die unmittelbare R√ľckmeldung nach einer m√ľndlichen Pr√ľfung nachhaltig und l√§ngerfristig gesch√ľtzt ist.¬†Art 28 Abs. 3 ‚ÄěStudierende haben das Recht auf eine R√ľckmeldung nach einer absolvierten m√ľndlichen Pr√ľfung, welche sich auf Form und Inhalt der Pr√ľfung bezieht. Die Studierenden sind frei, diese m√ľndliche R√ľckmeldung einzufordern.‚Äú

Um unserer Forderung mehr Ausdruck zu verleihen, startet SOSA im Interesse der Studierenden eine Petition und ben√∂tigt¬†daf√ľr deine Unterschrift! Die gesammelten Unterschriften werden der Fachhochschulleitung mit dem oben geschriebenen Text √ľbergeben.

Unterschriftsbögen liegen ab sofort im Studierendenraum auf oder können HIER heruntergeladen werden!


Tisch hinter den Gleisen

01.05.2015

Tisch hinter den Gleisen


Stellungnahme zum Grundsatzpapier „Umgang mit Diversit√§t“

01.05.2015

Am Montag 20. April, sowie am Freitag den 24. April wurde das, als Reaktion auf Medienberichte erarbeitete, Papier ‚ÄěGrunds√§tze im Umgang mit Diversit√§ten an der FHS St. Gallen‚Äú durch den Rektor, sowie die Fachbereichsleitung Soziale Arbeit vorgestellt.¬†Die Veranstaltungen stiessen an beiden Tagen auf reges Interesse seitens von Studierenden, Mitarbeitenden sowie ehemaligen Studierenden.

Die Fachhochschule wies auf die Wichtigkeit eines wertschätzenden Umgangs mit Unterschiedlichkeiten hin und berief sich auf den Berufskodex von AvenirSocial sowie auf die Bundesgesetzgebung. Sie schafft weiter eine Anlaufstelle innerhalb der Fachhochschule, an welche Diskriminierungsvorfälle herangetragen werden können.

Die von Seiten der Zuh√∂renden gestellten Fragen bewegten sich in einem breiten Spektrum. Besprochen wurden unter anderem die Sinnhaftigkeit des Aufnahmeverfahrens, M√∂glichkeiten von Sanktionen und die Entwicklung einer professionellen Haltung im Rahmen des Studiums. Zu erw√§hnen ist auch, dass von verschiedenen Seiten die Bef√ľrchtung ge√§ussert wurde, dass das Thema schnell wieder aus der Agenda der Fachhochschule verschwinden w√ľrde, so wie das bereits einmal geschehen ist.

Die SOSA begr√ľsst die offene Kommunikation und den Willen der Fachhochschule das Thema anzugehen. Wir betrachten jedoch den Umstand, dass das Papier ohne Mitwirkung der Studierenden entwickelt und auch nicht vorg√§ngig zug√§nglich gemacht wurde, als kritisch und werden die weitere Vorgehensweise der Fachhochschule¬†genau beobachten!

Das betreffende Papier kann¬†HIER¬†heruntergeladen werden und steht im Downloadbereich zur Verf√ľgung.


Umgang mit Diversität Рwie weiter?

30.04.2015

Nachdem ein Saiten-Bericht vom 30. M√§rz 2015 medial hohe Wellen geschlagen hat, berichtet das Portal einen Monat sp√§ter erneut √ľber die Reaktionen der Fachhochschule St.Gallen. In dem aktuellen¬†Beitrag geht es um das erarbeitete Grundsatzpapier¬†zum Umgang mit Diversit√§t sowie dessen Vorstellung im Rahmen von zwei Diskussionsveranstaltungen (siehe Neuigkeiten vom 21.04.2015¬†und vom 02.04.2015).

Auch Peter Schneider thematisiert die Diskriminierungsf√§lle an der Fachhochschule St.Gallen in „der anderen Presseschau“ auf SRF 3 und kommt zum Schluss, dass Gott in Zukunft nachtr√§glich vorbestraft werden k√∂nnte.

In K√ľrze wird die Studierendenorganisation Soziale Arbeit SOSA auf Facebook und nat√ľrlich hier auf der Website eine Stellungnahme zu dem erarbeiteten Grundsatzpapier und eine Zusammenfassung der beiden Diskussionsveranstaltungen ver√∂ffentlichen.


Demo am 2. Mai

27.04.2015

Gerne mache wir euch auf eine bevorstehende Demo aufmerksam. Bereits zum 45. Mal findet dieses Jahr das „St.Gallen Symposium“ statt. √Ąhnlich wie das World Economic Forum (WEF) gibt das Symposium vor, die grossen Probleme unserer Zeit diskutieren und l√∂sen zu wollen. Es ist kein Geheimnis, dass diese strittigen Themen im Sinne des herrschenden Neoliberalismus gel√∂st werden sollen. Was uns dieser – gerade in den letzten Jahren der „Krisenbew√§ltigung“¬†– gebracht hat, d√ľrfte bekannt sein: Unter dem Motto „there is no alternative“ wurden Spar- und „Strukturierungsmassnahmen“ verordnet, wild privatisiert (v.a. im Gesundheitswesen und der Bildung), wurden Zwangsr√§umungen vollstreckt, die Finanzm√§rkte weiter dereguliert, soziale Sicherungsmassnahmen abgebaut, St√§dte aufgewertet und Menschen vertrieben, usw.

Schirmherrin des Symposiums (das u.a. von der Cr√©dit Suisse und der UBS finanziert wird) ist die HSG. Sie geh√∂rt mitunter zu den Institutionen, welche die Alternativlosigkeit des neoliberalen Kapitalismus predigen und sie wissenschaftliche aufarbeiten. Die Hochschule positioniert sich als Garantin f√ľr die optimalen Rahmenbedingungen f√ľr das Treffen der neoliberalen Eliten am „St.Gallen Symposium“. Es ist wenig √ľberraschend, dass das Symposium allerlei Repr√§sentant*innen und fragw√ľrdige Konzerne der Alternativlosigkeit anzieht, von denen die Studierenden, die aus aller Welt anreisen, angeblich viel lernen k√∂nnen. Im letzten Jahr war Iwan Glasenberg, CEO des Rohstoffgiganten Glencore Xstrata, zu Gast. In diesem Jahr werden unter anderem Anders Fogh Rasmussen (NATO) und Douglas Flint (HSBC) in St.Gallen sein.

Bereits im letzten Jahr hat sich Widerstand gegen das Symposium formiert, lass uns diesen auch in diesem Jahr zeigen. Am 2. Mai findet um 14 Uhr eine Demo durch die Stadt St.Gallen statt. Sie startet am Bahnhofsplatz!

Es zieht sich eine rote Linie von der barbarischen Alternativlosigkeit eines Systems hin zu davon beg√ľnstigten multinationalen Konzernen, neoliberalen Regimen und milit√§rischen Organisationen, welche das Gesch√§ft sicherstellen und soziale Aufst√§nde niederschlagen sollen. Es sind Plattformen wie das Symposium, auf welche die neoliberalen Eliten angewiesen sind. Zeigen wir ihnen, dass sie in St.Gallen nicht willkommen sind!

Von Frankfurt bis nach Thessaloniki, von Madrid bis nach St.Gallen: gegen die vermeintliche Alternativlosigkeit der neoliberalen Tristesse! F√ľr eine andere, solidarische Welt!

F√ľr detailliertere Informationen HIER klicken.


Neuer Schachtisch

24.04.2015

IMG_0261

IMG_0262

Liebe Schachbegeisterte, ab sofort steht im Studierendenraum ein nigelnagelneuer Schachtisch zur Verf√ľgung. Dieser wurde gestern vom Heilp√§dagogischen Verein Rorschach geliefert und m√∂chte nun von echten Profis bespielt werden. Wir w√ľnschen viel Spass¬†und erfolgreiche¬†Spielz√ľge!


Aktion Kaktus: erfolgreich!

23.04.2015

IMG_4387

IMG_4386

Unser Freund, Initiator und liebensw√ľrdige Provokateur Karl Kaktus zieht nach der heute durchgef√ľhrten¬†„Aktion Kaktus “ ein positives Fazit. Die Einladung, l√§ssige Pflanzen mitzubringen und damit den Vorplatz der FHS zu begr√ľnen, haben viele Menschen angenommen.¬†Die Aktion fand √ľber das FHS-Umfeld hinaus Eingang in die mediale Berichterstattung auf Saiten und im St.Galler Tagblatt.

Bereits um 11.45 Uhr erhielt Karl Kaktus elektronische Post von offizieller FHS-Seite. Darin hiess es: „Im Zusammenhang mit einem in K√ľrze lancierten Projekt der Stadt St.Gallen, in welchem die FHS am Rande involviert ist, sind wir auf der Suche nach Personen, welche sich aktiv beteiligen wollen. Es geht dabei √§hnlich wie bei Ihrer Aktion um das Thema ‚urban gardening‘. Es w√ľrde uns sehr freuen, wenn ¬†sich aus Ihrem Kreise Personen zur Verf√ľgung stellen k√∂nnten. Die Aktion wird voraussichtlich im Zeitraum Mai bis September 2015 stattfinden. Ein Informationsanlass ist f√ľr den 12. Mai ab 17.30 Uhr vorgesehen.“ Wer sich gerne an diesem Projekt beteiligen oder diesbez√ľglich detailliertere¬†Informationen erhalten m√∂chte, kann sich gerne mit Karl unter aktionkaktus@gmail.com in Verbindung setzen.

Kleine am√ľsante Randnotiz: Im selben elektronischen Brief verwies die FHS-Vertretung darauf, „dass der vermeintliche ‚Vorplatz‘ rechtlich den Status einer Gemeindestrasse habe“. Gut zu wissen!

Das offizielle Communiqué von Karl Kaktus kann ab sofort im Downloadbereich unter SOSA kostenlos heruntergeladen werden.


AKTION KAKTUS!

22.04.2015

IMG_0249

Der Kaktus steht vor der T√ľr! Im wahrsten Sinne des Wortes. Hast du¬†Interesse, morgen Donnerstag 23.04.2015 stachelig und provokant zu sein und gleichzeitig den FHS-Vorplatz im Rahmen einer harmlosen aber wirksamen Aktion kosmetisch zu begr√ľnen? Nichts leichter als das! Du ben√∂tigst nur einen Kaktus, eine Orchidee oder ein auf dem Weg gepfl√ľckter L√∂wenzahn. Unsere Freunde von Aktion Kaktus pflanzen sich frei. Wir unterst√ľtzen sie dabei! Du auch?

(siehe auch Neuigkeiten vom 20.04.2015)


1. Runde Austausch „Umgang mit Diversit√§t“

21.04.2015

IMG_0247

Wow, wir sind uns zwar gewohnt, dass die Hallen immer randvoll sind, wenn Rektor, Fachbereichs- und Studiengangsleitung zu Kaffee und Kuchen einladen. Aber SO VOLL! Hochrechnungen der SOSA haben ergeben, dass am 20.04.2015 √ľber 120 interessierte Personen am Austausch „Umgang mit Diversit√§t“ teilgenommen haben. Und das ohne Pflichtpr√§senz oder pr√ľfungsrelevante Inputs!

Als Reaktion auf die aktuellen, von der SOSA √∂ffentlich angesprochenen Diskriminierungsvorf√§lle sowie vor dem Hintergrund der medialen Aufmerksamkeit in¬†Saiten¬†und¬†20 Minuten¬†luden Rektor Sebastian W√∂rwag, Fachbereichsleiterin Barbara Fontanellaz und Studiengangleiter Steve Stiehler zu einem offenen Austausch ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde am 20.04.2015¬†das von der Hochschulleitung verfasste Grundlagenpapier zum ‚ÄúUmgang mit Diversit√§t‚ÄĚ vorgestellt. Bereits im Voraus wurde ein zweiter Termin mit demselben Inhalt geplant:

Freitag, 24.04.2015 von 13.00 bis 14.00 Uhr im Raum 0038

 

Bringt wertschätzend-kritische Fragen mit! Wir freuen uns auf einen offenen und interessanten Austausch.


Aktion Kaktus

20.04.2015

Der Vorplatz der FHS St. Gallen brilliert durch seine graue, kalte und triste Aufmachung.¬†Die wenigen Tische und St√ľhle des Caf√©s Gleis 8, die potente Betonbank tragen wenig zu einer vielf√§ltigen und einladenden Bildungslandschaft bei. Grau in grau scheint das vorherrschende Motto vor den Toren der FHS zu sein.

Neben dem formalisierten Erlernen von Inhalten, unter der Maxime der Wirtschaftlichkeit und der ECTS- Punktesammlung, muss auch Raum f√ľr lustvolle Auseinandersetzungen und Diskussionen bestehen ‚Äď frei von Leistungsdruck. F√∂rdern und fordern wir einen Vorplatz hinter den Gleisen, der zum Verweilen einl√§dt, zuf√§llige Begegnungen erm√∂glicht und offen ist f√ľr einen informellen interdisziplin√§ren Austausch. Denn Bildung meint mit Menschen in den Austausch zu treten, in inhaltliche Tiefen einzutauchen und √ľber neue Perspektiven die Empathie zu f√∂rdern.

Aus diesem Grund rufen unsere Freunde von¬†‚ÄěAktion Kaktus‚Äú alle Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden auf, am¬†Donnerstag, 23. April¬†eine¬†Begr√ľnungsaktion¬†des Vorplatzes zu starten. Ob spitze,¬†¬†in den Himmel ragende und dornenbest√ľckte Riesenkakteen, besamte Topflilien, Unkraut, Kraut, Efeu, Flechten oder sonstiges organisches Gewucher. Ob in T√∂pfen, Badewannen, Kuhtrinktr√∂gen oder Joghurtbechern, bringt ein pflanzliches Gew√§chs mit und besamt die √∂de Betonlandschaft mit Leben.¬†Platziert euren pflanzlichen Beitrag am Morgen an einem Ort nach Wahl auf dem Vorplatz und nehmt es am Abend wieder nach Hause. Herren- und frauenlose Pfl√§nzchen werden abends zur freien Mitnahme zur Verf√ľgung gestellt.

Bei Fragen und Unklarheiten d√ľrft ihr euch gerne an die E-Mailadresse¬†aktionkaktus@gmail.com¬†wenden.

Pflanz dich frei!


Schachtisch

19.04.2015

schach-pic

Erfreuliche Neuigkeiten! Am kommenden Donnerstag¬†wird der brandneue Schachtisch geliefert. Dieser wurde eigens vom Heilp√§dagogischen Verein Rorschach f√ľr uns angefertigt und wird am 23.04.2015 um 13.00 in den Studiraum geliefert. Dies ist f√ľr uns Grund genug, um alle Schachbegeisterten zu einem kleinen Einweihungsturnier einzuladen!

Wir w√ľnschen euch allen einen guten Wiedereinstieg nach dem Fr√ľhlingsurlaub und hoffen, euch am Donnerstag zu sehen!


Vadian Lectures

17.04.2015

Die Vadian Lectures besch√§ftigen sich im 2015 mit unterschiedlichen Facetten und Herausforderungen des menschlichen Zusammenlebens und er√∂rtern diese aus einer ethischen Perspektive. Der Politikwissenschaftler¬†Prof. Dr. jur. Alois Riklin¬†spricht im zweiten Teil der Veranstaltungsreihe zum Thema¬†„Projekt Weltethos: Dialog statt Zusammenprall der Kulturen“.

Donnerstag, 7. Mai 2015

18.00 Uhr

Kantonsratssaal, Klosterhof 3, 9000 St. Gallen

Das Zentrum f√ľr Ethik und Nachhaltigkeit der FHS St.Gallen l√§dt alle Studierenden zu diesem kostenlosen Vortrag ein. Im Anschluss besteht die M√∂glichkeit zum Austausch beim gemeinsamen Ap√©ro. F√ľr detailliertere Informationen oder Anmeldungen HIER klicken.


Communiqué der SOSA

06.04.2015

Im Jahr 2013 haben die Vertreterinnen und Vertreter der drei Fachbereiche Gesundheit, Soziale Arbeit und Wirtschaft den Zusammenschluss der beiden Studierendenorganisationen Soziale Arbeit, Gesundheit sowie Wirtschaft angedacht und sich an die Erarbeitung eines Konzeptes gemacht. Unter Ber√ľcksichtigung der erarbeiteten¬†Vorschl√§ge hat die SOSA sich am 15. Mai 2014 gegen einen Zusammenschluss entschieden.

Im Dialog¬†mit Studierenden, Dozierenden sowie¬†Vertreterinnen und Vertretern der Fachhochschul- und Fachbereichsleitung haben wir immer wieder gemerkt, dass die genauen Beweggr√ľnde f√ľr diesen wichtigen Entscheid zu wenig¬†bekannt waren. Dies m√∂chten wir mit dem vorliegenden Communiqu√© √§ndern, welches HIER heruntergeladen werden kann.

Bei R√ľckfragen und weitern Unklarheiten stehen wir √ľber info@sosa.sg zur Verf√ľgung.

 


Tisch hinter den Gleisen

04.04.2015

Nach der Filmvorf√ľhrung „Wem geh√∂rt die Stadt ‚Äď B√ľrger in Bewegung“ diskutieren Dr.¬†Dipl.-Ing. Eva Lingg, Architektin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum Soziale R√§ume, FHS St.Gallen, und Ren√© Finger, Architekt und Vorstandsmitglied des Architektur Forum Ostschweiz. Die Diskussion moderiert¬†Prof. Dr. Rudi Maier von der FHS St.Gallen. Auch die Gruppe ¬ęTisch hinter den Gleisen¬Ľ wird¬†sich und ihre Aktivit√§ten vorstellen.

Mehr Informationen zur Veranstaltung am 08.04.2015 um 20.00 Uhr im Kinok gibt’s HIER.


Einladung zum Austausch „Umgang mit Diversit√§t“

02.04.2015

Als Reaktion auf die aktuellen, von der SOSA √∂ffentlich angesprochenen Diskriminierungsvorf√§lle sowie vor dem Hintergrund der medialen Aufmerksamkeit in Saiten und 20 Minuten laden Rektor Sebastian W√∂rwag, Fachbereichsleiterin Barbara Fontanellaz und Studiengangleiter Steve Stiehler zu einem offenen Austausch ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das von der Hochschulleitung verfasste Grundlagenpapier zum „Umgang mit Diversit√§t“ vorgestellt. Es soll aber auch gen√ľgend Platz f√ľr Fragen und Diskussionen zur aktuellen Thematik bleiben.

Die Veranstaltung findet an folgenden Tagen statt:

Montag, 20.04.2015 von 13.00 bis 14.00 Uhr im Raum 0038

Freitag, 24.04.2015 von 13.00 bis 14.00 Uhr im Raum 0038

Wir freuen uns auf einen offenen und interessanten Austausch.


Gegen Diskriminierung

30.03.2015

Ein Saiten-Artikel¬†behandelt die¬†Problematik von extremen, fundamentalistisch-religi√∂sen Str√∂mungen innerhalb der Fachhochschule St.Gallen. Auch der Berufskodex Soziale Arbeit Schweiz zeigt¬†diesbez√ľglich eine klare Position auf und verbietet¬†jegliche Art von Ausgrenzung.¬†„Diskriminierung, sei es aufgrund von F√§higkeiten, Alter, Nationalit√§t, Kultur, sozialem oder biologischem Geschlecht, Familienstand, sozio√∂konomischem Status, politischer Meinung, k√∂rperlichen Merkmalen, sexueller Orientierung oder Religion, kann und darf nicht geduldet werden“ (AvenirSocial, Berufskodex Soziale Arbeit Schweiz, S. 9).

Hier geht’s zum Saiten-Artikel.


Unterst√ľtzung

27.03.2015

SOSA¬†hat¬†eine Anfrage f√ľr die Begleitung einer 18-j√§hrigen √Ąthiopierin bekommen. Es ginge zum einen um die Unterst√ľtzung in beh√∂rdlichen Belangen, aber auch um das Aufzeigen von m√∂glichen Freizeitaktivit√§ten, Tanzen, Sport, Musik was auch immmer.. halt die angenehmeren Dinge des Lebens!

Wer Interesse hat, oder N√§heres erfahren m√∂chte, kann sich gerne √ľber info@sosa.sg mit uns in Verbindung setzen.


Tisch hinter den Gleisen

25.03.2015

F√ľr Spontane oder Interessierte oder spontan Interessierte mit Forschungsdrang organisiert der Tisch hinter den Gleisen heute Abend eine Entdeckungstour durch das Areal Bahnhof Nord.

front

back


Fachhochschultag

22.03.2015

Und schon ist er wieder vorbei! Am 21. M√§rz 2015 fand der Fachhochschultag statt. Auch¬†die SOSA war vor Ort. Vielen Dank f√ľr das Interesse, gute¬†Gespr√§che und den spannenden Austausch von Mikro- bis Metaebene!

PS: Die Muffins waren HAAAAMMER ODER?!

5

3

4

2

 

1


Gedanken zum Welttag der Sozialen Arbeit am 17. März 2015

17.03.2015 – F√ľr eine gerechte Gesellschaft. F√ľr eine solidarische Soziale Arbeit.

„Solidarit√§t statt Spaltung“

In einer gerechten Gesellschaft wird Hilfe nicht aus N√§chstenliebe angeboten, sondern erfolgt im Rahmen der gesetzlich verankerten sozialstaatlichen Leistungen und aus den Prinzipien der Solidarit√§t und der sozialen Gerechtigkeit heraus. Es ist weniger entw√ľrdigend, wenn Personen ihren Bedarf durch festgeschriebene Normen als Recht einfordern k√∂nnen, als wenn sie Unterst√ľtzung als Barmherzigkeit erfahren m√ľssen. Im aktuellen Diskurs werden Adressatinnen und Adressaten Sozialer Arbeit zudem systematisch als Kriminelle, Faule, Unw√ľrdige stigmatisiert, diskriminiert und ausgegrenzt und nicht zuletzt als Kanonenfutter f√ľr billige und falsche Wahlkampagnen missbraucht. W√§hrend die Angriffe auf Betroffene von sozialen Problemen steigen, sinkt die Solidarit√§t mit ihnen zunehmend. Eine kritische Soziale Arbeit wirkt der gesellschaftlichen Spaltung aktiv und energisch entgegen und setzt sich mit Nachdruck f√ľr eine vielf√§ltig-bunte, solidarische Gesellschaft ein.


R√ľckmeldung zum Open Space

12.03.2015

Hei Leute!

Am 12.03.2015 von 12.00 bis 13.30 Uhr fand der erste Open Space im Jahr 2015 zum Thema¬†„Bildungsr√§ume“ statt. Nach einem Input von Mandy Falkenreck wurde unter der Moderation von Dani Fels angeregt diskutiert, debattiert und feines Geb√§ck schnabuliert. Vielen Dank f√ľr die zahlreiche, motivierte und engagierte Teilnahme! Wir werden die angerissenen Themenschwerpunkt aufgreifen, weiterf√ľhren und im Rahmen eines n√§chsten Treffens weiterspinnen. Wann, wo, wie, was erfahrt ihr immer zuerst HIER auf sosa.sg.

W√§hrend den Diskussionsrunden kam die Idee auf, die Fachhochschule spontan freudig zu begr√ľnen. Wer mehr zu dieser Aktion erfahren m√∂chte, kann sich gerne¬†f√ľr den Kaktus-Newsletter der SOSA anmelden. Damit wir euch in den Verteiler aufnehmen k√∂nnen¬†gen√ľgt eine kurze Mailnachricht an info@sosa.sg mit dem Codewort KAKTUS in der Betreffzeile.

Es folgen einige Eindr√ľcke der Veranstaltung und die erarbeiteten Flipcharts:

20150312_125508

 

20150312_123135

20150312_122621

20150312_122042

20150312_134335

20150312_134229

20150312_134137


Tisch hinter den Gleisen

03.03.2015

Am 11. M√§rz um 19.00 Uhr¬†wird am Tisch hinter den Gleisen die Baugeschichte des Gebiets Bahnhof Nord besprochen. Der Abend beginnt mit einem Referat der Denkmalpflegerin Katrin Eberhard und klingt sp√§ter bei gemeinsamem Essen und guten Gespr√§chen aus. Wir setzen uns weiterhin f√ľr einen erfreuliche Entwicklung des Areals Bahnhof Nord ein.

front

back


Open Space

02.03.2015

Am 12. M√§rz 2015 l√§dt SOSA von 12.00 bis 13.30 Uhr zum offenen Austausch im Studierendenraum 111. Dani Fels, Mandy Falkenreck und Eva Lingg nehmen das Thema „Bildungsr√§ume innerhalb der FHSG und im Quartier Bahnhof Nord“ auf. Salzstengeli inklusive!

openspace15_03


Das war suppig!

01.03.2015

Ein grosses Dankesch√∂n an „Chef de Soupe“ Rudi, an die musikalisch mindestens openairhauptb√ľhnetauglichen Musiker, an das Organisationskomitee, die Kollektenspenderinnen und -spender und alle G√§ste. DAS WAR SUPPIG und bestimmt nicht das letzte mal, das wir gemeinsam getanzt und Suppe gel√∂ffelt haben!

Rudi und Suppe

Suppe2


SOSA am Fachhochschultag

28.02.2015

Am 21. M√§rz 2015 f√ľhrt die FHSG von 11.00 bis 16.00 Uhr zum ersten mal einen Fachhochschltag durch. Lernt die Fachhochschule aus einem anderen Blickwinkel kennen, holt euch¬†Infos zu den¬†verschiedenen Fachbereichen oder lasst euch¬†einfach von spannenden Kurzreferaten berieseln! Wir lassen es uns nat√ľrlich¬†nicht nehmen, diesen gloriosen Tag mit einem famosen SOSA-Hochglanzstand entscheidend aufzuwerten! Detaillierte Infos und ein ausf√ľhrliches Programm gibt’s auf der offiziellen Fachhochschulwebseite. Wir freuen uns auf anregende Gespr√§che und dies das Ananas.


Jassen statt studieren

28.02.2015

Sehr geehrte Damen und Herren, voller Stolz k√ľndigen wir hiermit das Internationale Preis-Jass-Turnier vom 10. M√§rz 2015 im¬†Perron Nord¬†an. Anwesend sind ab 18.00 Uhr Starjasserinnen und Starjassern aus Nah und Fern¬†– und es gibt leckere Preise, juhu!

jassabend


Last call for YOU!

28.02.2015

Heute, 28.02.2015, feiern wir die¬†√ľberstandenen ersten zwei Semesterwochen, wir feiern den Abschluss des kurzen Februars und bis sp√§t in den Beginn des M√§rz hinein. ¬†Ab 19.00 Uhr schl√ľrfen wir lecker Suppe von Rudi „Chef de Soupe“¬†, sp√§ter wird zu den Kl√§ngen von Elio Ricca, Buvette und Hans Casablanca getanzt bis in den Morgen. Wir sehen uns im R√ľmpeltum.

suppetanz_web


Tisch hinter den Gleisen

Veranstaltungshinweis f√ľr den 25.02.2015

front

back


Suppe und Tanz

Am 28. Februar 2015 l√§dt SOSA zu Suppe und Tanz im R√ľmpeltum. Eintritt und Suppe sind kostenlos, es gibt eine Kollekte zur Deckung der Kosten. Facebookpeople zeigt HIER, dass ihr am Start seid! F√ľr detailliertere Informationen gen√ľgt ein Klick auf den Flyer.

suppetanz_web


B√ľcherflohmarkt

Am 19.02.2015 findet von 12.40-14.00 Uhr der B√ľcherflohmarkt in der Aula des Fachhochschulzentrums statt. Bringt eure gebrauchte Fachliteratur mit und holt euch tolle Studiunterlagen zu g√ľnstigen Konditionen.

flohmi


Internetauftritt

Liebe Kommilitoninnen, liebe Kommilitonen, liebe Dozierende, Mitarbeitende, Freunde, Interessierte und auf diese Seite Verirrte aus dem engen oder weiteren Umfeld der FHS St.Gallen (FHSG). Herzlich willkommen auf sosa.sg!

Seit dem 12. Februar 2015 kommuniziert die Studierendenorganisation Soziale Arbeit der FHS St.Gallen (in Zukunft kurz und knapp: SOSA) neben pers√∂nlichen Begegnungen, E-Mail, Telefon, Brief- und Luftpost √ľber den offiziellen Internetauftritt sosa.sg. Achtung: die Endung lautet nicht auf .ch sondern auf .SG! Diese Website ist auch mit dem Smartphone erreichbar. Die allerneuste Smartphone-Generation, wie zum Beispiel das Nokia 3510i wird¬†leider noch nicht unterst√ľtzt, unsere Informatikabteilung arbeitet jedoch mit Hochdruck an einer L√∂sung.

Die Rubrik Neuigkeiten bildet zugleich die Startseite. Hier werdet ihr immer mit den topaktuellen Nachrichten rund um die SOSA sowie das Leben an der FHS St.Gallen versorgt: Veranstaltungshinweise, Werbung in eigener Sache, Neuigkeiten und Veränderungen.

Unter Kontakt könnt ihr die Vorstandsmitglieder, deren Aufgabenbereiche und Kontaktdaten einsehen.

Der Programm Punkt zeigt auf, welche Events, Sitzungen und Ausfl√ľge als n√§chstes anstehen. Zudem habt ihr die M√∂glichkeit, euch zur entsprechenden Veranstaltung auf Facebook verlinken zu lassen.

Gut zu wissen¬†bietet ein schier unersch√∂pfliches Repertoire (vielleicht auch dank euren Hinweisen!) an n√ľtzlichen √úberlebens-Tipps-und-Tricks. Diese werden laufend erg√§nzt.¬†Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass im Kellergeschoss der FHSG Duschen f√ľr Studierende, Dozierende und Mitarbeitende zur Verf√ľgung stehen?

Im Download Bereich stehen Dokumente, Unterlagen etc. zum kostenlosen Download. Dort besteht zudem die Möglichkeit, Modul- und Lernzusammenfassungen runterzuladen.

 

Einsendungen zu verschiedensten Themen (Veranstaltungshinweise,¬†„Gut zu wissen“-Tipps, Modul-Zusammenfassungen) sowie¬†Verbesserungsvorschl√§ge¬†sind sehr erw√ľnscht: info@sosa.sg. Wir w√ľnschen euch einen erfolgreichen Start ins Fr√ľhlingssemester 2015 und freuen uns auf den weiteren regelm√§ssigen, konstruktiven Austausch!


SOSA auf Facebook

SOSA l√§sst es sich nicht nehmen und ist ab sofort auch auf Facebook vertreten! Dabei stehen Inhalte auf zwei Ebenen zur Verf√ľgung:

Die √∂ffentliche Facebookseite SOSA bietet immer aktuelle Informationen rund um die SOSA und die FHSG. Hier k√∂nnen Kommentare und Beitr√§ge geschrieben werden, welche f√ľr die √Ėffentlichkeit bestimmt sind. Diese Seite und¬†die darauf geposteten Inhalte und Kommentare¬†ist von allen Internetnutzenden einzusehen, unabh√§ngig davon, ob ein Facebookaccount vorhanden ist. Um Kommentare zu verfassen, m√ľsst ihr euch allerdings bei Facebook anmelden.

Die geschlossene Gruppe SOSA Diskussion dient, wie der Name schon andeutet, der Auseinandersetzung unter Ausschluss der √Ėffentlichkeit. Hier d√ľrfen und sollen auch kritische Diskussionen gef√ľhrt werden. Voraussetzung f√ľr die Mitgliedschaft in dieser Gruppe ist ein Facebookaccount.


Tisch hinter den Gleisen

Der Tisch hinter den Gleisen l√§dt am 11.02.2015 zur Ideenb√ľhne.

front

back


Veranstaltungshinweis

Liebe Sozis

Gerne verweisen wir auf die heute startende Reihe „la nuit du monde“ im Buena onda.

Musik, Tanz, Essen – alles ziemlich interkulturell.

a mindblowin‘ music – integration – project for st.gallen

open for you: next time thursday, 05.02.2015, 19.00, la buena onda bar, lämmlisbrunnenstr. 51! Wir sehen uns dort.

vor

r√ľck


Tisch hinter den Gleisen

Am 28. Januar 2015 wird im Spanischen Klubhaus bei Tapas und Bier √ľber das Areal Bahnhof Nord diskutiert.

Flyer_Tisch_hinter_den_Gleisen_front

Flyer_Tisch_Hinter_den_Gleisen_back